Aufsichtsbehörde Kreditvermittler

Kreditvermittler der Aufsichtsbehörde

Die Kreditvermittler für Meldungen nach dem Europäischen Pass müssen einen Antrag bei der zuständigen Aufsichtsbehörde ihres Herkunftsmitgliedstaats stellen. (....) Die Aufsicht über diesen Kreditvermittler obliegt ihm: Name und Anschrift der Aufsichtsbehörde]. Die Kreditvermittler erhalten vom Kreditgeber eine Vergütung in Höhe von.

Prospekt Kreditvermittlungsplattform

Diverse Internet-Portale (Kreditvermittlungsplattformen) in der BRD ermöglichen die Kreditvermittlung von privaten Kreditgebern an private Personen oder Firmen mit Eigenkapitalbedarf. Eine Bankgenehmigung ist für die bloße Darlehensvermittlung nicht notwendig; eine Genehmigung kann nach 34c HGB sein. Je nach vertraglicher Struktur des jeweiligen Geschäftsprojekts kann der Betrieb von Banktransaktionen sowohl von den Nutzern der Kreditvermittlerplattform als auch von den Betreibern der Handelsplattform selbst berücksichtigt werden.

Bewilligungspflichtige Banktransaktionen können Kreditgeschäfte der Kreditgeber und Einlagengeschäfte der Darlehensnehmer, besonders im Zusammenhang mit den Plattformnutzern, sein. Banktransaktionen sind bewilligungspflichtig, wenn sie kommerziell oder in einem Ausmaß durchgeführt werden, das eine gewerbliche Tätigkeit impliziert. In das unautorisierte Bankgeschäft der Benutzer wären die Anbieter der Kreditvermittlungs-Plattform involviert.

Durch die Vergabe von Krediten würden die Kreditgeber Kreditgeschäfte im Sinn von 1 Abs. 1 S. 2 Nr. 2 des Kreditwesengesetzes (KWG) tätigen. Durch die Entgegennahme des Fremdkapitals können die Kreditnehmer auch Banktransaktionen durchführen, indem sie Drittmittel als Einlage oder andere bedingungslos rückzahlbare Mittel aus dem Publikum annehmen, das Einlagegeschäft i. S. d. 1 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 des Gesetzes.

Bei der Durchführung des Kreditgeschäftes gilt nach der ständigen Geschäftspraxis die Begrenzung auf das erforderliche Geschäftsvolumen für ein Gesamtdarlehensvolumen von 500.000 (für mehr als 20 Einzelkredite) oder - ohne Rücksicht auf das Darlehensvolumen - für 100 Einzelkredite als vorgegeben. Für Einlagengeschäfte beträgt diese Obergrenze 12.500 ? (für mehr als fünf Einzahlungen) oder 25 Einzahlungen.

In Einzelfällen kann auch bei Nichteinhaltung dieser Grenzwerte das Gebot eines wirtschaftlich ausgerichteten Geschäftsbetriebes gelten. Es ist nicht vom Geschäftsumfang abhängig, ob das Geschäft kommerziell ist. Das Bankgeschäft wird auf kommerzieller Basis abgewickelt, wenn das Unternehmen für einen bestimmten Zeitraum gegründet wird und der Unternehmer es mit der Absicht betreibt, einen Gewinn zu erzielen.

Gewinnabsichten bestehen auch dann, wenn ein Geschäftsvorfall dazu dient, höheren Kreditzinsen bei Kreditanstalten zu sparen, wenn die erneute Rückzahlung von Tilgungen gemäß den Benutzungsbedingungen als Neukredit vereinbart ist oder wenn die Kreditvermittlerplattform der fortlaufenden Kreditfinanzierung von kleinen und mittleren Betrieben dienstbar ist. Das bewilligungspflichtige Depotgeschäft im Sinn von 1 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 KG kann der Inhaber einer Kreditvermittlungsstelle selbst betreiben.

Das ist z.B. der Fall, wenn potenzielle Kreditgeber die Beträge vor Vertragsabschluss (z.B. bei der Registrierung als Nutzer/Finanzierer) hinterlegen, die diese Benutzer als Kredite über die Kreditvermittlungs-Plattform hinterlegen werden. Ungeachtet dessen sind die Anbieter einer Kreditvermittlerplattform Gesellschaften im Sinn des 37 Abs. 1 S. 4 Kreditwesen, wenn ein oder mehrere Kreditnehmer/Kreditgeber ein Einlagen- oder Darlehensgeschäft mit einer Lizenz tätigen wollen oder wollen.

Grundvoraussetzung ist, dass die Operatoren durch den Einsatz der Handelsplattform in die Initiierung, den Abschluß oder die Ausführung von nicht autorisierten Bankgeschäften der Benutzer involviert sind.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum