Ausbildung mit 48 jahren

Die Ausbildung im Alter von 48 Jahren

Du weißt, wenn du wieder zur Schule gehen musst und mit welcher Ausbildung . "....  

in 48 Jahren werden die Dinge stecken bleiben. Mein Wort Spende 48. Vor fünf Jahren begann Helmut Hartwich sein Leben neu zu organisieren. Bei den Männern 45 und 54 Jahre mit 48 Prozent und bei den Frauen mit 45 Prozent. Es sind vier Kinder, die alle noch in Ausbildung sind.

Auf Null: 48-jährige Auszubildende

Mit 48 Jahren hat Karin Schwesinger wieder angefangen und eine Ausbildung zur Friseuse begonnen. Dass sie etwas anderes tun würde, war Karin Schwesinger schon lange klar. "Die ausgebildete Schuhverkäuferin startete ihre Ausbildung im Friseursalon "Kamm & Schere" in Schröbenhausen bei Augsburg, Bayern. Im Alter von 48 Jahren.

Durch ihre abgeschlossene Ausbildung konnte sie ihre Ausbildungszeit reduzieren und ihr zweites Ausbildungsjahr unmittelbar beginnen. Doris Litz von der Agentur für Arbeit weiss, dass die Betriebe jetzt viel aufgeschlossener gegenüber Altbewerbern sind. Jeder, der aus Gesundheitsgründen oder wegen mangelnder Möglichkeiten auf dem Markt eine neue Ausbildung beginnt, kann von der BA unterstützt werden.

Pädagogen und Klassenkameraden begrüßten Karin Schwesinger mit offenem Herzen in ihrem neuen Metier, auch wenn es anfangs noch etwas skeptisch war, sagt die 49-Jährige. Vor ihrer Ausbildung führte sie ein eigenes Damenmodehaus in Schrobenhausen. Aus einer unternehmerischen Familie: Ihre Familie führte ein Schuhladen, in dem sie nach dem Abitur eine Ausbildung antrat.

"Das Training macht mir so viel Spaß, dass ich mich bis zum nächsten Monat, also bis Juni, hingeben werde. "Sie hat ihre Ausbildung durch eine Bekannte ihrer Mutter bekommen. "Weil wir nur zu zweit sind, kenne ich unsere Kundinnen und Kunden besser als in einem großen Friseursalon", sagt Schwesinger. Während ihrer Ausbildung musste sie ihren Lebensstil reduzieren.

"" Sie betrachtet ihre Erfahrungen als großen Gewinn für ihre Ausbildung. Mein Blick ist bereits in Proportion, Typ und Farbe erzogen. "Ich absolviere die Ausbildung jetzt in einem anderen Bewußtsein, als wenn ich sie gleich nach der Schulzeit gemacht hätte", ist die Überzeugung von ihm.

Was nach der Ausbildung passieren wird, weiss sie noch nicht. Aber eines ist sicher: Sie würde alles wieder so machen.

Fragen an den SZ-Jobcoach: Mit 48 Jahren wieder unterrichten? - Werdegang

Der promovierte SZ-Leser Martin W. ist in Physik und Software-Entwicklung tätig. Da ihn sein Beruf belasten würde, würde er gern noch einmal von vorn beginnen - aber als was? SZ-Reader Martin W. fragt: "Ich bin 48 Jahre und habe in Physik promoviert. Ich bin seit 14 Jahren als Software-Entwickler in einer ganz besonderen Branche tätig.

Meine alte Arbeit hat mich immer sehr stark beansprucht, und ich kann mir fast alles denken - vom Dachdecker oder Bibliothekare bis zum Kneipenbesitzer. Kann man in diesem Lebensalter eine Ausbildung machen oder sich selbstständig machen? Dazu Madeleine Leitner: "Sehr geehrter Kollege W., in der Regel strebt ein solcher Wissenschaftler bei der Wahl seines Studiums keine Laufbahn im engen Sinne an.

Mangels professioneller Alternative in ihrem jeweiligen Fachgebiet enden sie oft mehr oder weniger enttäuscht nach ihrem Studienaufenthalt in der Softwareindustrie, die durch schnelllebiges Leben und stetige Veränderung geprägt ist. Dies ist wohl einer der Hauptgründe, warum die Industrie besonders "jung" ist und die Vermittelbarkeit mit steigendem Lebensalter besonders bedroht ist.

Daher könnte es in Ihrem Falle sinnvoll sein, so früh wie möglich nach Karrieremöglichkeiten zu suchen. Es mag der Anschein einer Persönlichkeit entstehen, die gern präzise arbeiten und Ordnung schaffen möchte (Bibliothekar, gewissermaßen auch Fliesenleger) oder die Stile (Pub) schätzt, aber das ist zu Spekulationen, um daraus handfeste Angebote ableiten zu können.

Zunächst einmal, Entwicklung einiger Karrierealternativen, die Sie sich wirklich denken können. Selbständigkeit ist immer eine Möglichkeit, die Sie ab einem bestimmten Lebensalter in Betracht ziehen sollten. Bei wem und für wen würden Sie gern mitarbeiten? Naturwissenschaftler (Bibliothekar)? Wohlhabende Aestheten, die fuer kunstvolle Mosaiken (Fliesenleger) aufkommen?

Kannst du dir zum Beispiel die Arbeit auf den Knieen (Fliesenleger) oder in der Nacht (Kneipe) in der kalten und schmutzigen Umgebung und über Stunden vorzustellen? Bist du lieber ein einsamer Kämpfer oder arbeitest du besser mit anderen zusammen? Dazu sprechen Sie mit mehreren Personen, die in dem für Sie interessanten Bereich mitarbeiten. Du weißt, wenn du wieder zur Schule gehen musst und mit welcher Ausbildung.