Bank für Selbständige test

Die Bank für Selbstständigenprüfung

Test: Selbständige zahlen oft höhere Beiträge für Geschäftskonten. Die DAB Bank verzichtet überraschend und ohne Vorankündigung auf die Einführung von Kontogebühren für Neukunden. Besonders für Studenten und Freiberufler können sich diese Kontenmodelle lohnen! Wenn Sie viel mit Bargeld zu tun haben, brauchen Sie auch eine Bank, bei der der Unternehmer das Geld einzahlen kann. Unserer Meinung nach das beste Firmenkonto im Test.

Bankkontotest: Geschäftskonto für Selbständige oft kostspielig

Selbständige und Händler müssen oft für geschäftliche Girokonten einen hohen Preis aufbringen. Für Privatpersonen ist ein Account oft gratis, für Firmenkunden sind durchschnittlich 250 bis 351 EUR pro Jahr ausstehend. Teilweise müssen Firmenkunden bis zu 1000 EUR pro Jahr abrechnen. Die Gutachterinnen und Gutachter haben nur einmal ein kostenloses Benutzerkonto für Selbständige gefunden.

Diese Angebote gelten jedoch nur für einzelne Fachgruppen. Das Problem liegt laut Test oft im Detail: Jedes einzelne Unternehmen kalkuliert die Kosten der Kontoverwaltung für Firmenkunden unterschiedlich. Auch innerhalb einer Bank werden manchmal unterschiedliche Preis-Modelle geboten. Für Firmenkunden lauern Kostenfallen, zum Beispiel bei Überziehungskrediten. Nicht nur die Verzinsung der aufgenommenen Darlehen, sondern auch die Kosten für die Vorsorge werden verlangt.

Handwerker und Selbständige sind nicht dazu gezwungen, ein eigenes Finanzkonto zu errichten. Diese Verpflichtung bestand nur für Gesellschaften in der Gesellschaftsform einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Für Händler wird jedoch ein zweites Benutzerkonto empfohlen. Selbständige sollten sich daher besser ein Firmenkonto zulegen.

Eingegangene 153 Bankkonten für Selbstständige im Test

Anders bei für Freelancer und Handwerker. 25.07. 2014| Laut Statistischem Bundesamt gibt es in Deutschland rund 4,5 Mio. Selbstständige und Selbstständige. Mit einigen Instituten, wie den Sparda- oder PSD-Banken, können sie nicht einmal ein eigenes Benutzerkonto eröffnen, wenn darüber auch operative Postings durchführt. Gleiches trifft auf für zu, z. B. auf ING Diba, Comdirect oder auch auf die Internetbank.

Sie können ihre geschäftlichen Geschäfte auch unter über ein Privatkonto führen. Aber bei den Tarifen für die privaten und geschäftliche Kontoführung gaffen himmelweit Differenzen, wie unser Test aufzeigt. Mit dem Kostenvoranschlag für Kontokorrent ist die Tücke im Ausführlichen. Dabei kalkuliert nicht nur jedes einzelne der Institute den Kostenaufwand für die Kontoführung anders.

Auch innerhalb einer Bank werden den Kundinnen und Kunden oft unterschiedliche Preisvorstellungen angeboten. Dazu kommt bei Geschäftskunden, dass die Bedingungen für ein mögliches Kontoüberziehung, hier Kontokorrentguthaben erwähnt, ganz einzeln auf der Basis Bonität des Auftraggebers aufgeführt werden. ECO-TEST stellte daher drei unterschiedliche Verwendungsprofile für typischen Freiberuflern aus drei verschiedenen Einkommensgruppen zur Verfügung und verglich anhand dieser Angaben das Preis-Leistungs-Verhältnis Verhältnis von 51 Geschäftskontomodellen mit insgesammt 33 Bänken.

Bei allen Fällen wünschten wünschten buchen die Beispielkunden für ihre geschäftlichen nicht nur ein Kontokorrent mit dem üblichen Account und Kreditkarte. Stattdessen haben sie auch eine Kreditlinie erhalten: für any Kontoüberziehungen einräumen Schwer zu fassen, aber während Privatpersonen bekommen ihr Benutzerkonto oft kostenlos und bezahlen im schlimmsten Falle bis zu 80, die Tarife für Geschäftsgirokonten beginnen auf diesem Level - im Falle von günstigsten.

Was ein privater Kunde im ganzen Jahr für sein Bankkonto bezahlt, fordert die Bank von Geschäftskunden oft für einen einzelnen Monat. - Für den Aufruf von Testraten, Ratgeber, Einzelseiten und ePapern durch. Sie können erworbene Gegenstände, elektronische Papiere oder E-Bundles im Falle eines Verlusts nur nach vorheriger Registrierung wiederherzustellen.

Sämtliche Kontoführungsgebühren inklusive Basispreis, Postengebühren, die Gebühren für Kontokorrent- und Kreditkarte sowie die Belastungszinsen für Der Kontokorrentguthaben- und Provisionsbetrag wurde direkt von ÃKO-TEST bei 87 Regional- und überregionalen Kreditanstalten abgefragt und ggf. die Preis-Leistungslisten der Anstalten herangezogen. Anschließend wurden sowohl die Monats- und Gebrauchspreise als auch der gesamte Jahrespreis ohne Grundgebühr sowie der monatliche Preis inklusive Grundgebühr für auf der Grundlage dieser Angaben auf der Grundlage der von Ökotest erstellten Verbrauchsmodelle errechnet.

Besondere Bedingungen, wie z.B. Preisnachlässe für, Preisnachlässe für für einzelne Fachgruppen oder ähnliches, wurden bei der Wertermittlung nicht berücksichtigt. Zur Erfassung der großen Preisunterschiede bei den Konten wurde jeweils der Durchschnittswert bilden. Es kennzeichnet die Durchschnittskosten im Musterkoffer in der dritten Position. Als Maßstab für die Ausbildung der Rangliste wurde die so festgelegte Klassengröße herangezogen.

Wenn der Preis des Kontos eineinhalb Klassengrößen besser als der Durchschnittswert war, kam das Angebot auf Platz 1, es war eineinhalb Klassengrößen schlimmer, es gab nur für Platz 5 usw. Preisliste für In der Rangliste unberücksichtigt bleiben Accounts, die nur für bestimmte Berufe offen sind. Voraussetzungen für die Modelle: Die geprüften Kontokorrentkonten sind sogenannte Geschäftsgirokonten, wie sie auch für freie Mitarbeiter und Handwerker zur Verfügung gestellt werden.

Sonderkonten für Bilanzierungsgesellschaften sowie Konti mit Sonderbedingungen für Ärzte und Pharmazeuten wurden nicht geprüft. Es wurden drei Nutzungsprofile ausgewertet (siehe untenstehende Tabelle). Der Modellfall1 ist ein freier Mitarbeiter aus dem Kreativbereich (z.B. Web-Designer, Redakteur, Werbetexter, etc.) oder ein kleinerer Handwerksbetrieb mit verhältnismäßig geringem Ertrag und - auch in zeitlicher Hinsicht - sehr unterschiedlichem Einkommensguthaben (Jahresumsatz/Bargeldeingang auf dem Konto: EUR 35.000), der aber recht stabil ist und keine weiteren Verschuldungen hat.

Zweiter Musterkunde (Musterfall 2) ist selbstständiger Physiotherapeut mit eigener Ordination oder selbstständiger Der EDV-Dienstleister mit einem Jahresumsatz/Bargeldeingang auf dem Guthaben von 85.000 â'¬. Sie setzt ihr Account stärker ein, möchte für den Fallkredit in Höhe von zehn Prozenten ihres jährlichen Umsatzes haben, verwendet diesen aber in der Regel fast nie.

Der dritte Musterkunde (Musterfall 3) ist ein selbstständigen Ing. oder Advokat (Einzelanwalt), der bereits einen oder zwei Mitarbeiter beschäftigt (ggf. Teilzeit) mit einem Jahresumsatz/Bargeldeingang auf dem Konto von 133.000, hat. Aufgrund der Zeitverschiebung zwischen Einnahmen und Aufwendungen kommt für einige Tage im Jahr auf Kontoüberziehung zurück.

Möglicherweise zusätzliche Portogebühren für für Auszüge nicht fristgerecht aufgerufen fließen nicht in die Auswertung ein. Für Das Online-Banking unterlag ebenfalls dem Privatkundengeschäft üblichen -Prozedere ("i-Tan" oder "SMS-Tan"). Bei Bedarf können durch den Einsatz von Chip-Tan-Lesegeräten oder HBCI-Chipkarten mit Spezialsoftware, bei Bedarf, Einsparungen erzielt werden. Derartige Vorgehensweisen wurden jedoch nicht berücksichtigt, gleiches gelte für für die im geschäftlichen -Umfeld möglichen Sammellager.

In den Nutzungsprofilen wird unter anderem davon ausgegangen, dass die Abrechnung in den Musterfällen 1 und 3 für einige Tage im Plan liegt. So werden auch die verschiedenen Kontokorrentkredite von Zinssätze für mitgeschrieben. Eventuelle Zusageprovisionen wurden immer auf den ungenutzten Teil des entsprechenden Kreditlimits angerechnet und zusätzlich auf ¼hren addiert.

Zusätzliche Bei geduldeten Überziehungskrediten über ist das darüber hinausgehende Kostenlimit dagegen nicht in die Auswertung eingeflossen. Gleiches trifft auf täglich verzinsliche Kontokorrentguthaben zu.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum