Baufinanzierung Umschuldung Vorfälligkeitsentschädigung

Baugewerbefinanzierung Umschuldung Vorfälligkeitsentschädigung

Ist eine Umschuldung der Hypothek während der Festzinsperiode möglich? kann aber eine Vorfälligkeitsentschädigung erhoben werden. Die Kreditgeber verlangen oft eine Vorfälligkeitsentschädigung. Störung: Kündigung löst hohe Vorfälligkeitsentschädigung aus.

Vorfälligkeitsentgelt

Die Darlehensnehmer haben in Einzelfällen das Recht, ihr Kreditverhältnis vor Ende der Zinsbindungsfrist zu beenden. Hierfür können Kreditinstitute eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen, deren Ermittlung unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen erfolgen muss. Eine frühzeitige Beendigung des Darlehens ist immer dann möglich, wenn der Finanzier ein legitimes Interessen daran hat, weil er seine Liegenschaft veräußern will - sei es wegen Erwerbslosigkeit, Erkrankung oder weil er dafür einen günstigen Kaufpreis erwirtschaften kann.

Will der Bankkunde jedoch wegen Vererbung oder Umschuldung auflösen und einen zinsgünstigeren Vertragsabschluss tätigen, muss die Hausbank dem nicht zustimmen. 3. Als Gegenleistung für die vorzeitige Tilgung des Kredits haben die Banken das Recht, eine so genannte Vorfälligkeitsentschädigung zu fordern. Für die Ermittlung der Rückzahlungsentschädigung muss die Hausbank die Abweichung zwischen dem Nominalzinssatz und der Verzinsung der Pfandbriefe einkalkulieren.

Dies ist jedoch nur dann der Fall, wenn der Kunde das bereits genannte berechtigte Recht (Verkauf der Immobilie) an der Rückzahlung des Darlehens hat. Einigt sich die Hausbank nach einem Beschluss des Bundesgerichtshofs auf eine zinslose Auflösung, so ist der entstandene Schaden keine Vorfälligkeitsentschädigung im tatsächlichen Sinn, sondern ein verhandelbarer Schaden.

Berechnungsgrundlage In der Vergangenheit gab es oft Streitigkeiten zwischen den Beteiligten über Strafen bei vorzeitiger Rückzahlung. Der Betrag der Vergütung richtet sich nach der Verzinsung, die die Hausbank für die Reinvestition des Gelds akzeptiert. Die vorzeitige Rückzahlung ist umso günstiger, je geringer der zugrunde liegende Zins ist. So hat der BGH in einem Beschluss vom 30. November 2004 festgelegt, dass die Kreditinstitute bei der Ermittlung der Vorfälligkeitsentschädigung die von der Deutsche Bundesbank festgesetzten Renditen für Hypothekenpfandbriefe einbeziehen.

Bisher gingen die Institute oft davon aus, dass die Zinssätze nach dem Pfandbrief-Index PEX reinvestiert werden könnten, was zu einem geringeren Reinvestitionsgewinn und damit zu einer höheren Vorfälligkeitsentschädigung führte. Im Jahr 2006 hat das Landesgericht Darmstadt beispielsweise entschieden (25 S 43/06), dass die Bank bei der Ermittlung der Vorfälligkeitsentschädigung davon ausgehen muss, dass der Darlehensnehmer künftig alle Sonderkündigungsrechte in Anspruch genommen hätte.

Wenn Sie als Darlehensnehmer sicherstellen wollen, dass der von der Hausbank geforderte Kreditbetrag für die frühzeitige Rückzahlung stimmt, sollten Sie ihn von einer Verbraucherberatungsstelle prüfen lassen. 2. Auch Immobilienfinanzierer, die in der Vergangenheit Gebühren für die vorgezogene Rückzahlung an ihre Hausbank oder Sparbank entrichtet haben, sollten diesen Vorgang nutzen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum