Darlehen Berechnen

Ausleihe berechnen

Rentengutschrift, Annuitätenrückzahlung, Annuitätenrückzahlung, Annuitätendarlehen . Zinszahlung und Rückzahlung (Rückzahlung des Darlehens) erfolgen in den gleichen monatlichen Raten, wobei Sie die Laufzeit des Darlehens vom System berechnen lassen können. Der Kaufpreis und das Eigenkapital müssen angepasst werden, um den benötigten Darlehensbetrag zu berechnen.  

Ausleihungen ("Infotyp 0045")

Informationstyp, in dem die HR-Stammdaten für Arbeitgebende Darlehen abgelegt sind. Die Abrechnung errechnet aus den Angaben dieses Infotyps und den im Rahmen des Customizings abgelegten Angaben folgende Werte: Die Kreditarten werden als Subtyp im Informationstyp Darlehen (0045) abgelegt. Jedem Darlehen, das Sie erstellen, wird eine fortlaufende Nummer zuerkannt. Über die Verknüpfung von Kreditart und fortlaufender Nummer kann jedes Darlehen einzeln gekennzeichnet werden.

Auf diese Weise können Sie für einen einzelnen Sachbearbeiter mehrere Darlehen der gleichen Kreditart einrichten. Je nach Vorgehensweise wird eine fortlaufende Numerierung vorgeschlagen: Wenn Sie ein Darlehen neu erfassen möchten, müssen Sie einen neuen Satz des Infotyps einrichten. Es wird die nächstfolgende kostenlose fortlaufende Zahl für den neuen Satz des Infotyps vorgeschlagen. Wenn Sie z.B. die Rückzahlungsrate eines vorhandenen Darlehens verändern möchten, übernehmen Sie den vorhandenen Satz des Infotyps.

Es wird die fortlaufende Nummer für den neuen Satz des Infotyps vorgeschlagen. Nähere Angaben hierzu siehe Bearbeitung von Darlehen im Kapitel "Zinssatz, Rückzahlungsrate oder Rentenrate ändern". In dem Infotyp Darlehen (0045) speichern Sie alle Basisdaten eines Arbeitgebers, wie z.B. das Genehmigungsdatum und den Kreditbetrag. Außerdem wird Ihnen der Saldo des Darlehens angezeigt.

Sie sollten in allen Sätzen des Infotyps eines Kredits enthalten sein. Exkasso und außerplanmäßige Tilgungen, die Sie nach der Abrechnung erfaßt haben, werden nicht in den Darlehensbestand einbezogen. Pro Dienstgeberdarlehen definieren Sie, welche Darlehenskonditionen erhoben werden sollen. Ungeachtet des Tilgungsbeginns werden die Zinsen für den Arbeitnehmer sofort nach der Darlehensauszahlung abgerechnet.

Die Konditionenübersicht gibt Ihnen einen Einblick in die Einzelheiten der Leihkondition des jeweiligen Infotyps. Die Zinshäufigkeit bestimmt die Intervalle, in denen der Arbeitnehmer die aufgelaufenen Zinszahlungen zu erbringen hat. Die Anzeige des Verzinsungsrhythmus in der Konditionenübersicht ist von der jeweiligen Kreditart abhängig. 2. In dem Infotyp Darlehen (0045) speichern Sie alle Leistungen, die Ihr Betrieb oder der Arbeitnehmer im Rahmen des Darlehens erbringt.

Es handelt sich dabei um Auslagen, Tilgungen und andere Leistungen, z.B. Ausleihgebühren. Der genehmigte Beitrag kann nur an den Arbeitnehmer ausgezahlt werden. Eine Genehmigung eines Kredits bewirkt nicht zwangsläufig eine Ausschüttung. Die Kreditauszahlung muss ausdrücklich angestoßen werden. Haben Sie die Darlehenslaufzeit mit dem Gültigkeitsenddatum des Satzes des Infotyps definiert und eine Ausschüttung erzeugt, können Sie die Tilgungs- oder Rentenrate vom Programm berechnen zu lassen.

Dazu wählt man die Funktion Tarif berechnen. Die Rückzahlungsrate oder Annuität wird je langfristiger und je besser der Zins des Kredits ist, desto mehr Zeit benötigt. Nachdem Sie eine Tilgungs- oder Annuitätsrate definiert und eine Ausschüttung erstellt haben, können Sie die Darlehenslaufzeit vom Programm berechnen zu lassen. Dazu wählt man Enddatum berechnen.

Als Gültigkeitsenddatum des Satzes des Infotyps wird das errechnete Enddatum angezeigt. Sind zu einem Darlehen mehrere Informationstypsätze vorhanden, z.B. weil sich die Rückzahlungsrate im Laufe der Zeit verändert hat, so sind die Funktion Raten berechnen und Enddatum berechnen nur im letzen Informationstypsatz verfügbar. Nur wenn ein korrekter Datensatz des Informationstyps Darlehen (0045) vorhanden ist, ist die ordnungsgemäße Abwicklung eines Kredits garantiert.

Die Abrechnung wird daher mit einer Fehlernachricht abgebrochen, wenn für ein geöffnetes Darlehen ein korrespondierender Satz des Infotyps noch aussteht. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn die Laufzeit eines Kredits zu kurz war. Sie müssen in diesem Falle die Laufzeit des Kredits ausdehnen. Nähere Angaben hierzu erhalten Sie unter Bearbeitung von Darlehen im Kapitel "Fehleingaben korrigieren".

Zur Ermittlung des korrekten Gültigkeitsendes eines Darlehens können Sie die Funktionen Enddatum berechnen ausnutzen. Nach der vollständigen Rückzahlung des Darlehens durch den Arbeitnehmer erfolgt eine Meldung im Personalabrechnungsprotokoll. Es wird empfohlen, voll gezahlte Darlehen im Infotyp Darlehen (0045) abgrenzen.