Endlich Schuldenfrei

Schließlich schuldenfrei

Erstmals bei RTL II: Endlich schuldenfrei ! Erik Kratzer Unternehmensberatung-Wie Sie dank EU-Recht innerhalb kürzester Zeit schuldenfrei werden können. Lernen Sie in diesem Webinar in drei einfachen Schritten, wie Sie Ihre Schulden loswerden und Reichtum aufbauen können! Verschuldungsfrei in England, Frankreich, Deutschland.  

Schließlich schuldenfrei: Kann das P-Konto wieder umgewandelt werden?

Das P-Konto kann Ihnen weiterhelfen, wenn ein Kunde eine Schuld hat. Wem die finanziellen Verhältnisse wieder unter Kontrolle sind, sollte zur ordentlichen Leistungsbilanz zurueckkehren. Jeder, der seine Forderungen nicht mehr begleichen kann, hat das Recht auf ein Pfändungsschutz-Konto. Über dieses so genannte P-Konto können die überschuldeten Konsumenten weiterhin am regulären Zahlungsvorgang teilhaben. "Mit dem P-Konto wird die Hausbank das alte Konto umstellen", erläuterte Pamela Wellmann von der Konsumentenzentrale Nordrhein-Westfalen auf der International Conference on Financial Services in Hamburg.

Gegenwärtig sind dann Monat für Monat 1045,04 EUR gegen eine Beschlagnahme gesichert. Zum Beispiel hätten Kundinnen und Kunden mit einem P-Account oft nicht die Option des Online-Bankings oder müßten auf eine Kreditkarte verzichten. 2. "Sobald Sie alle Ihre Forderungen beglichen haben, sollten Sie Ihr Geld wieder in ein gewöhnliches Bankkonto umwandeln", sagt der Verbraucherschützer. Es besteht ein rechtlicher Anspruch auf Umwandlung eines P-Kontos in ein reguläres Leistungsbilanz.

Weil nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) Kreditinstitute dazu gezwungen sind, ein Privatkonto wieder in ein altes zu konvertieren (Az.: XI ZR 187/13). Größere Summen auf einem P-Account sind ab dem Stichtag von den Gläubigern abgesichert. Die monatliche nicht pfändbare Grundmenge beläuft sich ab diesem Bilanzstichtag auf 1073,88 EUR.

Derjenige, der die gesetzliche Wartung bezahlen muss, kann ab dem Bezugsdatum über zusätzliche monatliche 404,16 EUR verfügt. Die Befreiungsgrenze für eine Einzelperson beträgt bisher 393,30 EUR. Bei der zweiten bis fünften Personen erhöht sich der monatliche Schutzbetrag von 219,12 auf 225,17 EUR. html+='''; html+=' '; html+=''; html+='; html+='

Schliesslich schuldenfrei: Junge Zürcherin kassiert 40'000 Francs durch Aufruf zu Spenden - Zürich - Limmattal

"Jordan Oliver Tewelde ist begeistert von seiner Video-Botschaft auf unserer Facebook-Seite. Der 23-Jährige aus Zürich dankt im farbenfrohen Konfettiregen den 480 Menschen, die ihm mit ihren Geldspenden halfen. Der Jungkoch hat mit der Facebook-Kampagne in kurzer Zeit einen unglaublichen Betrag von 40'677 CHF gesammelt.

Viele Facebook-Nutzer solidarisierten sich mit dem geschuldeten Züricher und spenden mit Eifer. Schon nach zweiwöchiger Bauzeit konnte sich die Firma über mehr als 21'000 Francs an Spenden auszahlen. Nachdem sein Zielwert von CHF 40'000 nun erfüllt ist, ist der Jungkoch in seiner Laudatio sichtbar erleichtert: "Es ist unbeschreiblich und erdrückend, welche Solidaritätswelle mein Appell auslöst.

Das Inkassobüro hatte er bereits besucht, um seine hohe Verschuldung zu abtragen. Zum Dank an seine Gönner möchte Herr Dr. H. Tewelde gerne ein Benefizkonzert veranstalten.