Fördermittel Ausbildung

Subventionen für die Ausbildung

Informieren Sie sich über die Fördermöglichkeiten für die Ausbildung Gemeinsame Ausbildung und überbetriebliche Ausbildung im Land Berlin. -. Mit einer Einstiegsqualifizierung werden Jugendliche und junge Erwachsene auf die Berufsausbildung im Unternehmen vorbereitet. Zuschuss bei Ausbildungsabbruch (der maximale Auszahlungsbetrag endet spätestens mit dem Ende der Ausbildung. Möglicherweise gibt es Unterstützung bei der Wartung Weiterbildung ist eine Investition in die Zukunft.

Nach und nach zur Promotion

Sie als niedersächsischer Betrieb können einen wichtigen Teil dazu beitragen, die Situation der Fachkräfte zu verbessern. Ausnahmen bilden Kosten im Rahmen der Ausbildung, z.B. für Anreise, Übernachtung und Mahlzeiten. Nicht gefördert werden können solche Massnahmen, die nach Art. 31 Abs. 2 AGVO den Betrieben zur Erfüllung von verbindlichen Ausbildungsstandards für die Qualifikation von in der Primärproduktion von land-, forst-, garten- und hauswirtschaftlichen Tätigkeiten tätigen Menschen als Freiberuflerinnen und Freiberufler dienlich sind.

Dieser Ausschluss gilt auch für freie Mitarbeiter, die kommerziell oder als Gesellschaft mit beschränkter Haftung geführt werden. Eine Weiterbildungsförderung für Mitarbeiter von Freiberuflern ist erlaubt, sofern es sich nicht um Miteigentümerinnen und -eigentümerinnen handelt. Auch die einzelnen Fortbildungsmaßnahmen können von den Betrieben laufend angemeldet werden und dürfen noch nicht anlaufen. Aus einem zeitnahen Antrag kann daher keine Finanzierungsverpflichtung hergeleitet werden.

Anträge auf Fördermittel müssen spätestens vier Wochen vor Ausbildungsbeginn in schriftlicher und elektronischer Form über das Verbraucherportal gestellt werden. Zuschüsse für mehrere Mitarbeiter ein und desselben Unternehmens müssen separat angemeldet und abrechnet werden. Es können bis zu 50% der gesamten Kosten (Kurs- und Prüfungskosten sowie Freistellungskosten) erstattet werden.

Aufwendungen für Qualifikationen (Kurs- und Prüfungsgebühren) für einzelne Fortbildungsmaßnahmen können bis zu einem Betrag von 25 EUR pro Teilnehmer und Stunde gefördert werden. Alle Weiterbildungsmassnahmen müssen von den Betrieben mit einem direkten Beitrag von mind. 10% der Kursgebühren mitfinanziert werden. Der Betrieb kann die Ausbildung auch durch die für die Ausbildungsdauer gezahlten Vergütungen (Urlaubsausgaben) bis zu einem Höchstbetrag der Ausbildungskosten (Ausbildungs- und Prüfungsgebühren) mitfinanzieren.

Der Ausweis wird nicht durch Subventionen untermauert. Diese Auszeichnung ist ein wichtiger Baustein zur Stärkung der Situation der regionalen Fachkräfte. Das Unternehmen ist existenzsichernd und sorgt für die Schaffung, Erhaltung und Sicherung von Dauerarbeitsplätzen und Ausbildungsplätzen. Dabei werden Sie schrittweise durch den Bewerbungsprozess geleitet und können anschließend die Bewerbung und die weiteren Unterlagen einreichen.

Außerdem bitten wir Sie, das Anmeldeformular auszudrucken, zu unterschreiben und uns per Post zuzusenden. Beim ersten Einloggen in unser Kunden-Portal müssen Sie sich zunächst einloggen. Wir bitten Sie, den Bewerbungsbogen auszufüllen. Die Dokumente können Sie im Kunden-Portal oder auf der Support-Programm-Seite einsehen. Die Bewerbung und alle notwendigen Dokumente schicken Sie uns elektronisch über das Internet.

Danach druckt man alle Dokumente aus, in denen die Signatur verlangt wird und schickt das unterschriebene Dokument per Brief an:

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum