Förderung bei Ausbildung

Unterstützung bei der Ausbildung

Ausbildungsvertrag in das Verzeichnis der Ausbildungsverträge nach dem Berufsbildungsgesetz. Ununterbrochene Förderung durch die Agentur für Arbeit für Auszubildende, die während ihrer Ausbildung nicht bei ihren Eltern wohnen können. Die Möglichkeiten, Ihre Ausbildung zum Coach zu fördern, sind vielfältig. Fortsetzung der Ausbildung von Auszubildenden aus Insolvenzunternehmen. Die Förderung der Ausbildung und Beschäftigung schwerbehinderter Menschen.

Ausbildungsförderung - BA

Sie haben die Moeglichkeit, eine Firmeneintrittsqualifizierung (EQ) durchzufuehren. Die Einstiegsqualifikation ist ein beitragspflichtiges Berufspraktikum. Es soll die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich bereits für einen bestimmten Ausbildungsberuf entschlossen haben, auf die Ausbildung vorzubereiten. Sie werden im Unternehmen an die jeweiligen Schulungsinhalte heran geführt und können ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. 2.

Die Vorbeschäftigung des sozialversicherungspflichtigen Jugendlichen in Ihrem Betrieb schliesst eine Unterstützung aus. Nähere Angaben dazu sind im Flyer Firmeneintrittsqualifizierung (EQ) - Information für Unternehmer - Brückenschlag zur Ausbildung zu entnehmen. Besteht ein zusätzlicher Bedarf an Unterstützung während der Ausbildung oder Erstqualifizierung, kann eine Unterstützung während der Ausbildung (abH) eine Abhilfe sein.

Die Förderkurse erfolgen entweder allein oder in kleinen Gruppen. Weitere Hinweise dazu entnehmen Sie bitte dem Faltblatt zur Hilfe bei der Ausbildung. Du möchtest Jugendlichen eine Möglichkeit bieten, die spezielle Förderung benötigen und keine Ausbildung ohne Förderung haben? Deshalb bieten wir Assisted Training (AsA) an. Der Auszubildende erhält individuelle und angepasste Fördermaßnahmen und unterstützt bei Vorkommnissen.

Als Ausbildungsbetrieb bieten wir Ihnen darüber hinaus Erleichterung bei der Ausführung und Organisierung der Ausbildung. Geförderte Ausbildung kann auch vor Beginn der Ausbildung beginnen, um den Beginn der Ausbildung zu unterstützen. Weitere Infos dazu in der Broschüre "Assisted Training".

Finanzhilfen für Ausbildungsunternehmen

Zur Förderung neuer Ausbildungsberufe hat die Regierung des Landes Hessen diverse Fördermaßnahmen gestartet. Dies sind immer Unterstützungsprogramme, die gewisse Gruppen von Menschen berühren und die Einrichtung eines Lehrplatzes für die dort nominierten Menschen vorantreiben. Zur Übersicht klicken Sie bitte auf den Link "Hessische Qualifizierungsoffensive" auf der rechten Seite. Die gelungene Berufsqualifizierung für Jugendliche, die eine deutsche Förderung brauchen, wird realitätsnah in die Hessenwirtschaft miteinbezogen.

Ökonomie integrativ begleitet diese Jugendlichen durch eine durchgängige Unterstützungskette von der Berufsorientierung bis zum Abschluss der Ausbildung. Nähere Infos dazu gibt es auch unter dem folgenden Link:

Finanzhilfen für die Ausbildung

Zur Förderung der beruflichen Bildung gibt es eine Reihe von Fördermaßnahmen, die entweder vom Staat oder vom Staat getragen werden. Die Fördermitteldatenbank auf der rechten Seite dieses Textes unter dem Link "Fördermitteldatenbank" ist ein gutes Fördermittel. Zu den Finanzierungsmöglichkeiten gehören unter anderem: Zielsetzung: Das Bundesland Baden-Württemberg fördert die Aufnahme von Praktikanten nach Zahlungsunfähigkeit oder unvorhergesehener Beendigung des Ausbildungsbetriebes mit Zuschüssen, damit die jungen Menschen ihre Ausbildung fortsetzen können.

Zielsetzung: Das Bundesland Baden-Württemberg fördert Betriebe, die nach dem BBiG oder der HwO nicht in der Lage sind, einen Teil ihrer Ausbildung selbstständig durchzuführen. Es wird angestrebt, die Anzahl der Ausbildungsnetze und damit die Anzahl der Ausbildungsstellen in Baden-Württemberg zu steigern. Zielsetzung: Die Regierung fördert die innerbetriebliche Erstausbildung junger Menschen als Brückenschlag zur beruflichen Bildung.

Betrieben, die jungen Menschen ohne Lehrstelle sechs bis zwölf Monate Erstausbildung bieten, kann ein Zuschuß zur Unterstützung der jungen Menschen gewährt werden. Zielsetzung und Thema: Das BMVBS unterstützt die Aus- und Fortbildung, Qualifikation und den Einsatz in Güterkraftverkehrsunternehmen mit schwerem Nutzfahrzeug.

Damit soll die Qualifikation und Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter gefördert und dem Fachkräftemangel in der Industrie entgegengewirkt werden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum