Kredit Aufnehmen Zinsen

Fremdkapitalzinsen

Der Euro kann bei zahlreichen Anbietern zu einem Top-Zinssatz ausgeliehen werden. Ein Hinweis für die Bank, dass Sie keinen neuen Kredit aufnehmen. Durch das geringere Risiko ergeben sich oft bessere Zinssätze für den Kreditnehmer. Darlehensbetrag + Laufzeit + Zinsen = Betrag der monatlichen Raten. In der Theorie würde dies sogar so weit gehen, dass man umso mehr Zinsen "verdient", je höher der aufgenommene Kredit ist.

die Zinsen ausleihen und einziehen

Doch was auf den ersten Blick seltsam und zweifelhaft klingt, wird Wirklichkeit: Man erhält einen bereits billigen Kredit und dann auch noch Zinsen dafür ausbezahlt. In der Theorie würde dies so weit gehen, dass man umso mehr Zinsen "verdient", je größer der Kredit ist.

Aber das ist es nicht, denn gerade das ist es, was eine Hausbank ihren Kundinnen und Kunden bereitstellt. Diejenigen, die sich billig ausleihen wollen, finden bei den Kreditinstituten die besten Vorraussetzungen. Man drängt die Kreditinstitute, billige Kredite zu gewähren, sonst droht die Europäische Notenbank mit Bußgeldern. Dahinter verbirgt sich das Stichwort Strafzins oder Negativzins.

Gerade dieser "Umstand" negativer Zinsen ist es, den die Agrarische Rentenbank im Bankenviertel Frankfurt am Main in eine Form der Kreditförderung für Schuldner umwandelt. Damit ist sie die erste Bank in Deutschland, die auf die andauernde Diskussion um negative Zinsen mit einer entsprechend ausgerichteten Maßnahme antwortet. Das kommt dem Darlehensnehmer zugute. Wie zu Beginn bereits gesagt, je größer der Kreditbetrag, desto mehr Zinsen können an den Darlehensnehmer ausgeschüttet werden.

Wichtig ist jedoch, mit echten Werten zu handeln und zu erkennen, dass man bei der Kreditaufnahme bei der Hausbank kein Kapital "verdient". Trotz der Weiterleitung von negativen Zinsen ist ein Darlehen ein Darlehen, das mit Zinsen zurückgezahlt werden muss. Danach erhebt sich die Fragestellung, wie das gesamte Kreditsubventionsthema durch negative Zinssätze abläuft.

Grundsätzlich ist zunächst zu begreifen, dass die Agrarliche Pensionsbank keine traditionelle Hausbank ist, sondern eine KfW-ähnliche Förderstelle. Sie genießt als Entwicklungsbank den Sonderstatus eines Garanten des Bundes. Derjenige, der am Markt mit hoher Bonität Gelder in Anspruch nimmt, erhält diese zu äußerst vorteilhaften Anleihebedingungen.

Dies spiegelt sich in einer anhaltend guten Umfinanzierung des eigenen Kreditgeschäftes wider. Anstelle von negativen Zinssätzen vergibt die Pensionsbank zu Laufzeitbeginn einen Zuschuss. Diese beträgt aktuell 1,0 Promille des Darlehensbetrages und wird einmalig an den Darlehensnehmer ausgezahlt. Beispiel: Ein Bauer benötigt einen Kredit von 100.000 EUR, um einen Traktor zu kaufen.

Es wird ein günstiger Förderdarlehen der Pensionsbank empfohlen. Die Darlehenslaufzeit beträgt fünf Jahre. Im Beispiel entsprechen die Zuschüsse von 1,0 Prozentpunkten 1000 EUR. Beim Auszahlen des Kredits werden dem Debitor nicht nur 100.000 EUR, sondern 101.000 EUR gutzuschreiben. Die Rückzahlung des Kredits erfolgt quartalsweise bis zum Ende der Darlehenslaufzeit im Jahr 2022.

Schließlich zahlte der Auftraggeber Zinsen in der Gesamthöhe von 3083 EUR. Bei Abzug des Zuschusses von 1000 EUR beträgt die Gesamtsumme 2083 EUR. Aus dem Berechnungsbeispiel geht hervor, dass man auch bei Vererbung der negativen Zinssätze kein Darlehen erwirtschaften kann.

Darüber hinaus wäre es aus rechtlicher und fachlicher Hinsicht schwer, die negativen Zinssätze für ein Darlehen weiterzugeben. Also muss man sagen, dass man als Bankkunde einfach kein Darlehen erhält, aber man kann seine Kreditschulden mit dem negativen Zinssatz durchaus mindern.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum