Kreditzinsen Hauskauf

Darlehenszinsen beim Hauskauf

Manchmal war die Entwicklung zugunsten, manchmal zum Nachteil der Hauskäufer. Die Kreditzinsen können sowohl fix als auch variabel vereinbart werden. Bauherr: wünschenswert Immobilien? Das Zinsniveau ist verführerisch, der Bedarf an einem eigenen Haus ist groß, aber die Preise sind immens. Bei mehr als 80 % aller privaten Haushalte ist der Erwerb einer Liegenschaft die bedeutendste ökonomische Lebensbeschluss. In Anbetracht der äußerst niedrigen Kreditzinsen zahlen sich derzeit nahezu alle Hypotheken aus. Eine eigene Wohnung ist eine hochemotionale Angelegenheit: Das geht teilweise so weit, dass der Nestbauantrieb die Wirklichkeit verlagert und Gefahren und Kosten ausblendet.

Mehr als 80 % der großen Städte Deutschlands haben in den vergangenen zehn Jahren die Wohnungspreise erhöht. München ist mit einem Zuwachs von 95 Prozentpunkten führend. In Berlin, Potsdam und Hamburg sollen künftig knapp 15 Prozent mehr Wohnungen vermietet werden. In Gelsenkirchen, Halle und Chemnitz, wo die Kurse voraussichtlich um 32 bis knapp 50 Prozent fallen werden, ist die Situation ganz anders.

Dabei wird diese altbewährte Geschäftsweisheit oft vernachlässigt: Die Immobiliennachfrage nimmt aufgrund der niedrigen Zinsphase seit langem zu. Allerdings führt eine erhöhte Nachfragesituation in der Regel zu höheren Preisen, und die Immobilie wird im Allgemeinen höher. So warnte die Deutsche Bank zuletzt vor einer bis zu 20-prozentigen Überschätzung der Grundstückspreise. Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass die durchschnittliche Jahresperformance aller Objekte bei rund einem Prozentpunkt liegt.

Selbst in der jetzigen Umgebung sind dauerhafte Steigerungen von mehr als zwei Prozentpunkten pro Jahr nicht denkbar. Wenn das Objekt 20-prozentig überteuert ist, muss eine Wartefrist von mind. 10 Jahren eingehalten werden, bevor es verlustfrei verkauft werden kann. Ein zu hoher Preis ist es auf Dauer nicht wert. Häufig kommt die unangenehme Überaschung erst nach Vertragsabschluss: Broker, Urkundsperson, Gerichts- und Grunderwerbsteuer kommen je nach Lage auf rund 15 v. H., in den seltensten Fällen auf 10 v. H. des Verkaufspreises.

Deshalb vor dem Hauskauf gilt: Die Mehrkosten sollten als Eigenmittel vorliegen. Wieviel Einkommen steht zur Auswahl, welche Kosten werden abgezogen und mit welchem Geldbetrag kann das Geld zurückgezahlt werden? Außerdem sollte der Kauf oder Bau eines Hauses nicht hundertprozentig durch ein Kredit finanzierbar sein. Eine Eigenkapitalquote von mind. 10 bis 20 Prozent ist zu erreichen.

Für unsere Kunden aus dem Kreditgeschäft sind wir in unangefochten günstigen Zeiträumen. Lange Zeit wurde es als vollkommen unwirklich angesehen, ein langfristiges Darlehen im zweistelligen Prozentbereich zu erhalten. Der heute abgeschlossene Bausparvertrag hat in der Regel eine Laufzeit von 10 bis 15 Jahren. Vor dem Kaufentscheid sind die Vermögenslage und der erzielbare Kreditzins eigenkritisch zu beurteilen und zu überprüfen, ob es Sinn macht und vor allem, ob es möglich ist, die Zinsen so lange wie möglich auf einem hohen Niveau zu halten und zurückzuzahlen.

Letztendlich muss die Liegenschaft wirklich ihr Preis-Leistungs-Verhältnis haben.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum