Nochmal eine Ausbildung machen

Eine weitere Ausbildung absolvieren

Du sagtest, du könntest die Ausbildung in Teilzeit machen. " Du kannst keinen Fehler machen", sagen die Diskordierer zu Recht. Vor allem aber hat er den Ehrgeiz, etwas daraus zu machen. Lange Zeit habe ich beim Zahnarzt und im Kfo gearbeitet und habe noch eine Ausbildung in Audiologie absolviert.

Eine weitere Ausbildung mit 23 Jahren. - Diskussionsrunde

Eine weitere Ausbildung mit 23 Jahren. Im Jahr 2001 habe ich meinen Abschluss gemacht, dann eine Lehre als Verwaltungsassistentin gemacht, obwohl es mir nie gefallen hat und ich nach 3 Monaten dachte, ich würde vor lauter Langweiligkeit umkommen. Deswegen wurde ich von den Dollarzeichen überwältigt und wollte endlich etwas Kohle einnehmen.

IMMER wollte ich wirklich IMMER etwas Geselliges machen. Ich habe die "soziale" Entschädigung vom Jugendzentrum bekommen und war mit Herz und Seele dabei und war im Vorstand usw. ja, aber eines Tages bist du zu alt für das Jugendzentrum und hast die Kleinen folgen lassen.

Nun, ich glaube, das würde funktionieren. Sie können es auch in Teilzeit für 3 Jahre in einem Block-System machen. NUR für liebes Bargeld! Und ich kann im Moment nicht so große Sprüngen machen, aber du lebst und hast keine Bange. Ich bin im Konflikt und die Wahl kommt der Sache nahe. Manche Leute meinen "tu es, es ist dein Schicksal", andere meinen "Mann, um einen unbestimmten Arbeitsvertrag bei uns zu beenden, du musst eine Krankenschwester einstellen" oder "Ja, es macht nie Spass, sei glücklich, dass du einen so guten Job in der Gegend hast, wo du "gut" verdienst!

dass ich zerrissen, immer noch unbefriedigt und ungenutzt im Gemeindehaus bin oder alles wegwerfe und endlich tue, was ich will?! Wieso tue ich es jetzt? Fragst du dich? Und was ist das Wichtigste, nämlich Spass oder Bargeld? Re: Mit 23 wieder Ausbildung??? und da bin ich schon 28!

Mädchen, du bist 23 und musst bis in die 70-er Jahre hinein mitarbeiten. Wie lange sind drei Jahre Ausbildung in deinem ganzen Berufsleben? Besonders, wenn man nachher ähnliche Bezahlung bekommt - das selbe Honorar.... Und was ist das Wichtigste, nämlich Spass oder Bargeld? Wenn es wirklich ein vergleichbares Einkommen gibt, geht es nicht um "Geld oder Spaß".

Re: Mit 23 Jahren wieder Training? Hallo, wenn du ehrlich bist, magst du es nicht im Gemeindehaus, oder du machst lieber das andere. Ich finde, du sollst die andere Sache machen, du hast gesagt, du kannst es Teilzeit machen. Wenn ich könnte, würde ich zurück an die Arbeit gehen und es bei der Arbeit machen.

Wenn man in dem anderen Berufsstand eine Chance hat, später einen Job zu haben. Re: Mit 23 Jahren wieder Training? Mit 43 Jahren erfüllte sich meine kleine Tochter ihren Kindheitstraum und begann nicht nur eine Ausbildung zur Pflegekraft, sondern schloss sie auch ab. Re: Mit 23 Jahren wieder Training?

Dabei geht es nicht um das nach dem Training, sondern um das weniger verdienen. Ich habe schon darüber nachgedacht, denn man kann im ersten Jahr (Schicht) schlecht nebenbei mitarbeiten, das ist mein Bausparvertrag auflösen oder auch bezahlen lassen, so dass ich noch etwas Polsterung habe!

Doch z. B. sind Wohnungseltern zwar durchaus erwünscht, aber das wäre dann auch eine Lebensaufgabe (wobei man dort auch dementsprechend gut verdienen würde *g*) Aber es ist schon ein Zwang auf mich, dann während der Ausbildung mit dem ganzen Kram, den man gerade beim Backen hat (Auto, Mieten, Lebenskosten....), aber das tue ich dann einfach für mich und mein ganzes leben lang.

Ich bin hier dumm, aber keine Aufforderung mehr. Wie sieht das Schicksal für mich aus.... Vielen Dank für Ihre Antwort! Re: Mit 23 Jahren wieder Training? Du sagtest, du kannst die Ausbildung in Teilzeit machen.

Heißt das, du kannst wieder ins Gemeindehaus gehen und am Abend trainieren? Re: Mit 23 Jahren wieder Training? Hallo Noelas, nein, nicht parallel zu meinem derzeitigen Job, sondern im Rahmen der zweifachausbildung. Nun wird auch "Teilzeit" geboten, d.h. normales duales Studium mit Unterricht an einigen wenigen Hochschulen, d.h. 3 Jahre zu Hause, im Wechsel, zu Hause, in der Familie, in der Schule.

Re: Mit 23 wieder Training? hmm ok. Doch am Ende müssen Sie die Wahl haben, um zu erkennen, was Ihnen mehr liegt. Re: Mit 23 wieder Training????? aber zusammen mit der Firma BAFOEG vielleicht 700 .... dann würde ich ja sowieso an der Wand hängen müssen (ich mache das schon, ich werde etwas auf meine Seite bekommen!).

Kommt darauf an, wo ich arbeite. Was ich im Blick habe (und wer mich jetzt wirklich gerne mitnehmen würde, nicht nur für das Vorstudium, sondern auch viel. für das gesamte Training *froooi*) wäre sehr nah und nur 15 Minuten mit dem Zug von hier.

Treibstoff etc. wäre dann weg. oder durch eine sehr billige monatliche Karte abgelöst! Re: Mit 23 wieder Training? Ich glaube, es wird schwierig, aber es wird funktionieren, aber ich glaube nicht, dass Sie können zusätzliche Arbeit, glaube ich. aber ich weiß nicht, mich dort gut genug.

In allen Fällen, wenn es Ihr Wille ist, tun Sie es, sonst bedauern Sie es später. operiert.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum