Schufa

Kreditprüfungsgesellschaft

Schufa: Wie man die Bonitätsformel knackt Versandhandelsunternehmen und Kreditinstitute holen sie ab, ohne dass der Betreffende etwas merkt: die Schufa-Informationen zur Bonitätsprüfung. Sie sollten Auskunft über die Eintrittswahrscheinlichkeit einer Person für die Bezahlung ihrer Rechnung, die Zahlung der Mieten oder die Bedienung eines Darlehens erteilen. Sie versteht sich als Dienstleistungsunternehmen, das tausende von Firmen beim Abschluss solider Geschäfte unterstützt.

Für viele Konsumenten ist die Schaukel ein Daten-Oktopus, der obskure Einschätzungen macht, die sich unmittelbar auf ihr eigenes Verhalten auswirkt. Eine negative Bewertung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Schufa) kann beispielsweise dazu fuehren, dass Kreditinstitute Verbraucherkredite nicht oder nur zu hoeheren Zinssaetzen vergeben. Durch das so genannte Screening gelangt die Firma zu ihren Auswertungen.

So kontrovers ist der Weg zum Bonitätsprofil der Verbraucher, weil die Firma Skufa dieses mit einer Geheimformel errechnet. Unklare Angaben, welche Angaben in die Wertung eingehen und in welcher Höhe. Als schutzwürdiges "Geschäftsgeheimnis" betrachtet die Firma den Algorithmus, der zur Auswertung der Partitur führt. Sie wollte wissen, wie die Auswertung aufgrund negativer Schufa-Informationen zustande kam.

"Bereits im Jahr 2010 hat die Bundesauskunftei ihre Scoreverfahren einschließlich der eingesetzten Größen nicht nur der verantwortlichen Bundesdatenschutzbehörde, sondern auch den Datenschutzverantwortlichen aller Länder und des Landes bekannt gegeben", antwortet das Unter-nehmen. Du willst so viele Informationen wie möglich über die Ergebnisse der Arbeit der Schufa einholen.

Neben der Firma selbst gibt es weitere Wirtschaftsauskunfteien wie Creditreform oder Arvato Infoscore. Für die meisten Konsumenten ist die Shufa jedoch die wohlbekannte. Allerdings ist die Firma Shufa eine AG, deren Aktien nicht an der Wertpapierbörse notiert sind. Wie der Score-Wert erreicht wird, erläutert die Firma selbst in einem Film nur annähernd am Beispiel eines Immobiliendarlehens.

Danach erhält die Kreditauskunftei von mehreren tausend Firmen Angaben zum Zahlverhalten der Konsumenten. "Die Schufa vergleicht diese Angaben mit den Angaben anderer Darlehensnehmer anhand eines bewährten Berechnungsmodells - Hunderttausende", heisst es. Nach Schufa werden sie nach Branchen und auf Basis verschiedener Angaben errechnet. Je nachdem, ob eine Hausbank oder ein Versandhaus Informationen über die Bonität wünscht, können die Noten für denselben Konsumenten unterschiedlich ausfallen.

Laut Angaben der Firma gibt es diesen aber nicht. Für die Kreditauskunftei ist es wichtig, dass sie keine Angaben zu Staatsangehörigkeit, Erwerbstätigkeit, Einkommen oder Zivilstand hat. "Ob man in einem'guten' oder'weniger guten' Gebiet lebt, ist egal ", meint die Schrift. "Mit dem Kunden ist das zu verstehen, das die Informationen will.

Die Verbraucherbefürworter beklagen neben der mangelnden Transparenz im Scoringverfahren auch, dass die Firma überholte Angaben hat. Hier fordert die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Schufa) die Konsumenten auf, dies der Agentur zu berichten. Weil überholte Datenbestände zu einer Verschlechterung der Auswertung beitragen können. Die Konsumenten sind den Kreditauskunfteien nicht gänzlich unterworfen. Jeder hat das Recht, einmal im Jahr von allen Kreditagenturen kostenlos und schriftlich informiert zu werden.

Deshalb müssen die Wirtschaftsauskunfteien die Konsumenten darüber informieren, welche Informationen sie über sie aufbewahren - aber wie sie aus diesen Informationen ein Rating berechnen, können sie für sich allein haben. Die Konsumenten können ihre freie Selbstanzeige zur Unterstützung des Projekts nützen. Haftungsausschluss: Der Schufa-Konkurrent Arvato ist Teil des Bertelsmann-Konzerns.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum