Schuldnerverzeichnis

Schuldnerverzeichnis

Auf dem Vollstreckungsportal können Sie die Einträge im Schuldnerregister im Bereich "Selbstauskunft" einsehen, bis sie gelöscht werden. Der Schuldner wird von einem zentralen Vollstreckungsgericht für jedes Land geführt. Hauptvollstreckungsgericht und Zentrales Schuldnerregister. Die Bezirksgerichte führen jeweils ein Schuldnerregister. Der Zentralvollstreckungsrichter führt ein bundesweites Schuldnerregister.

Ausk. C3.BCnfte">Auskünfte[[editing | | Quellcode bearbeiten]>

Im Schuldnerregister nach 882b ZPO trägt das örtliche Gericht diejenigen ein, die an Stelle des 807 ZPO oder nach 284 Abs. 1 ZPO einen Eid auf ihre Vermögenslage geleistet haben oder gegen die zur Durchsetzung dieser Versicherungsleistung Haftbefehl erlassen worden ist. Die Schuldnerliste ist allgemein zugänglich.

Nach § 882f ZPO kann jeder von ihm Informationen darüber einfordern, dass er die Informationen für einen der in 882f ZPO genannten zulässigen Verwendungszwecke braucht. Demnach sind Informationen möglich: zum Zweck der Abschottung, zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen zur Überprüfung der Wirtschaftlichkeit, zur Überprüfung der Bedingungen für die Erbringung öffentlicher Dienstleistungen, zur Abwendung wirtschaftlicher Benachteiligungen, die dadurch auftreten können, dass Zahlungspflichtige ihren Verpflichtungen nicht nachgekommen sind, zur Information über sich selbst betreffen.

Der Eintrag in das Schuldnerregister wird als gestrichen betrachtet (und wird nicht mehr mit den Angaben mitgeteilt), wenn drei Jahre seit der Vorlage der Erklärung oder des Haftbefehls vergangen sind (§ 882 e Abs. 1 ZPO). Eine vorzeitige Löschung gemäß 882e Abs. 3 ZPO liegt vor, wenn die Zufriedenheit des Schuldners, der die Erklärung forciert hat, bewiesen ist oder die Unterlassung des Registrierungsgrundes bekannt geworden ist (z.B. im Falle der Löschung des Vollstreckungstitels).

Jeder, der nach Vorlage der Auskunftsversicherung oder der Aufnahme in die Debitorenkartei neue Kredit- und Ratenzahlungsvereinbarungen abschliesst, muss mit Strafanzeige wegen Betrug kalkulieren, wenn er nicht zahlt. Der Schuldner hat die Solvenz und Bonität des Gläubigers durch den Abschluss des Vertrages gefälscht. Die Debitorenkartei darf nicht mit diversen Dienstleistungen des privaten Sektors verwechselt werden.

Hierzu zählen das Schuldnerverzeichnis.de der Deutsche Inkassostelle Gesellschaft (DIS), die inzwischen aufgelöst wurde, die Schufa (Schufa-Holding AG) und andere.

Schuldnerverzeichnis der Schuldner

Mit dem Schuldnerregister werden ehrliche Geschäfte vor bonitätsunwürdigen Debitoren geschützt. Das Schuldnerregister führt diejenigen auf, gegen die die Vollstreckung erfolglos durchgeführt wurde, weil sie ihrer Verpflichtung zur Offenlegung ihrer finanziellen Verhältnisse nicht nachkamen oder weil ihr Guthaben nicht ausreichte, um ihre Schuldner zu befriedigen. Sie registriert auch diejenigen, für die die Insolvenzeröffnung nur deshalb verweigert wurde, weil ihr Vermögensgegenstand die Kosten des Verfahrens nicht abgedeckt hätte.

Im Prinzip kann das Schuldnerregister von jedem eingesehen werden, der angibt, dass er für eine Zwangsversteigerung oder eine Bonitätsprüfung Auskunft braucht. Die Schuldnerliste für Baden-Württemberg wird vom Landgericht Karlsruhe aufbewahrt. Die Schuldnerliste kann jedoch nicht beim Landgericht Karlsruhe eingesehen werden, sondern nur im Netz über das Gemeinschaftsportal der Bundesländer (https://www.vollstreckungsportal.de/). Jeder, der wissen möchte, ob eine betroffene Partei nach geltendem Recht bis zum 31.12.2012 im Schuldnerregister registriert ist, muss sich an das örtliche Gericht am Wohnsitz der betroffenen Partei wenden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum