Was Kostet Steuererklärung beim Steuerberater

Wie viel kostet es, eine Steuererklärung bei einem Steuerberater einzureichen?

Alle Steuerberater haben Anspruch auf eine Vergütung für ihre Arbeit. Die Steuerberater erleichtern die jährliche Steuererklärung und erhalten hohe Rückzahlungen. Aber was kostet ein privater Steuerberater? Der Jahresumsatz stellt regelmäßig den Objektwert dar, bei Steuererklärungen in der Regel das Einkommen.

Sie können folgende Aufwendungen für den Steuerberater abziehen

Der zweite wichtige Punkt ist neben der Kostenfrage des Steuerberaters, ob und welche Kosten der Steuerberatung Sie von Ihrer steuerlichen Belastung abzugsfähig sind. Als Faustregel gilt: Sie können die meisten Kosten für Steuerberater in Ihre Einkommenssteuererklärung aufnehmen. Diese können sich auf einzelne Einkommensarten beziehen und als Betriebsausgabe oder als Werbungsausgabe abzugsfähig sein.

Nicht abzugsfähig sind steuerliche Beratungskosten, die weder betriebswirtschaftliche noch einkommensbezogene Ausgaben sind, d.h. zum Privatleben zählen (z.B. die Ausgaben für die so genannte Einkommenssteuererklärung oder für das Investmentkind). Wie hoch sind die Beratungskosten? - Welche Gebühren fallen für einen Steuerberater an? Steuerberatungsaufwendungen sind Ausgaben, die sich objektiv auf ein Steuerverfahren beziehen.

Die Kosten der Steuerberatung umfassen in der Regel: Kosten für die telefonische oder telefonische Betreuung durch einen Steuerberater in betrieblichen/beruflichen Steuerfragen sowie für die Anfertigung der entsprechenden Steuererklärungen, für die Unterstützung bei der Rechnungslegung und bei der Bilanzierung und der Gewinnermittlung sowie für die Klärung der daraus resultierenden rechtlichen Fragen, für die Mitwirkung bei der Durchführung von Betriebs- und Betriebsprüfungen durch das Steueramt sowie für die Unterstützung bei Rechtsbehelfsverfahren, für Lohnsteuerhilfeverbände.

Der Steuerberatungsaufwand umfasst auch: Aufwendungen für Steuerfachliteratur, für Steuertafeln und für Steuererklärungssoftware, z.B. Steuererklärungsprogramme, Aufwendungen für die Steuerrechtsschutzversicherung, soweit sie von den Aufwendungen der normalen Rechtschutzversicherung abgrenzbar sind, Reisekosten einschließlich allfälliger unfallbedingter Reisekosten zum oder vom Steuerberater, sowie Reisekosten für Reisen zum Steueramt.

Wie hoch sind die Kosten für die Steuerberatung? Die Kosten der Steuerberatung können in vollem Umfang erstattet werden. Der Betrag ergibt sich aus der Steuerberatergebühren-Verordnung, an die sich der Steuerberater zu halten hat. 2. Steuerberateraufwendungen können als einkommensbezogene Aufwendungen in Abzug gebracht werden, wenn sie dem Erwerb, der Absicherung und dem Erhalt von Einkommen aus der Beschäftigung, aus Miete und Leasing oder aus anderen Einkommen dienten.

Hinweis: Sonstige Ausgaben für steuerliche Beratung (z.B. für die Vorbereitung der Einkommenssteuererklärung, der Kinder-, U-, Unterhalts- oder Rentenausgaben) sind nicht abzugsfähig und entsprechen den Lebenshaltungskosten. Wenn die Ausgaben sowohl durch Einnahmen (Anhänge G, S, N, R, SO, V) als auch durch private Ausgaben (sog. Mischkosten ) verursacht werden, müssen Sie eine Aufteilung auf Betriebskosten, Einkommensausgaben oder Lebensstilkosten mittels einer entsprechenden Kostenschätzung vorlegen.

Praxistipp: Das Steueramt nimmt es in der Regel an, wenn Sie die Ausgaben in der Größenordnung von 50% auf Betriebskosten oder einkommensbezogene Ausgaben umlegen. Für gemischte steuerliche Beratung bis zu 100 Euro übernehmen wir auch Ihren Auftrag. Andere private Beratungsaufwendungen (z.B. in Finanzierungsfragen) sind keine Sonderaufwendungen, auch wenn diese vom Steuerberater in Rechnung gestellt werden.

Sind diese jedoch geschäftlich oder berufsbedingt bedingt, können sie als Betriebs- oder Ertragsausgaben abzugsfähig sein. Rechtsstreitigkeiten, z.B. in steuerstrafrechtlichen Verfahren, sind als Betriebsausgabe abzugsfähig, wenn der Streitfall durch Geschäftsvorfälle verursacht wird (z.B. Mehrwertsteuer und Gewerbesteuer).

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum