Zinssatz Ratenkredit

Verzinsung Ratendarlehen

Viele Banken werben mit Betrugspaketen, damit die Kunden ihren Ratenkredit schmecken. Die Zinssätze werden heute überwiegend individuell als bonitätsabhängiger Zinssatz festgelegt. Der Anbieter berechnet den tatsächlichen Zinssatz auf Basis der Bonität, wenn er die Anfrage des Kunden erhält. Der Zinssatz inklusive aller Nebenkosten, die für den aufgenommenen Kredit gezahlt werden müssen. Allerdings wurden auch viele Ratenkredite zu einem zu hohen Zinssatz aufgenommen, was zu unnötig hohen Kreditzinsen führte.

Was sind die Einflussfaktoren auf den Zinssatz?

Manche Banken bieten keine Ratenkredite mit einem einheitlichen Zinssatz, sondern mit gewissen Zinsmargen an. Die SWK Banken gewähren Kreditzinsen zwischen 2,60 und 5,35% und die Deutschen Banken berechnen Effektivzinssätze für Kredite zwischen 3,99 und 6,99%. Der Zinssatz, den Sie bekommen, hängt von verschiedenen Kriterien ab, wie z.B. regelmäßiges Gehalt, individuelle Kosten, finanzielle Verhältnisse, Wohnsitz, Arbeitsort, Arbeitgeber und Arbeit.

Klassifiziert die Hausbank eine Kundengruppe mit geringem Risiko, d.h. wenn sie ihre Bonität hoch und die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls niedrig einschätzt, bietet sie einen verhältnismäßig tiefen Zinssatz. Besteht jedoch ein Zweifel an der Bonität, verlangt das Kreditinstitut eine Risikoprämie und der Zinssatz wird dementsprechend höher. 1. Tipp: Sie entscheiden sich für einen Ratenkredit mit einem bonitätsunabhängigen Zinssatz.

Mit 3,79 Prozentpunkten verfügt die Barklaysbank über den günstigsten Festzinssatz. Die Barclaycard garantiert allen Darlehensnehmern einen festen Zinssatz für alle Konditionen und Kreditbeträge. Die Kreditsumme ist umso niedriger, je kleiner das Kreditrisiko für die Hausbank ist. Zum Beispiel, wenn die Hausbank zweifelt, dass Sie eine monatliche Rate von 300 EUR tragen können, kann es durchaus sein, dass Sie sich 150 EUR pro Tag erlauben können.

Die Kreditverzinsung kann oft auch durch die Laufzeitwahl beeinflusst werden. Begründung: Das Bankrisiko steigt mit zunehmender Darlehenslaufzeit, weshalb viele Institutionen einen Zuschlag einheben. Aus Kostengründen ist es ratsam, den Ratenkredit so rasch wie möglich zurückzuzahlen. Bei einer Tilgung eines Ratenkredits in Höhe von 10.000 EUR innerhalb von drei Jahren erfolgt eine monatliche Zahlung von 301 EUR an die Hausbank zu einem Effektivzinssatz von 5,5 Prozentpunkten.

Wenn derselbe Kredit jedoch sechs Jahre lang besteht, beläuft sich die Monatsgebühr auf nur 162 EUR. Ein Beispiel: Bei einer 2-jährigen Zinsbindung rechnet die Bank mit einem Effektivzins von 5,95 Prozentpunkten, bei einer 5-jährigen Zinsbindung liegt der Effektivzins bereits bei 7,95 Prozentpunkten. Wenn Sie sich - um die monatlichen Kosten gering zu halten - für eine längerfristige Finanzierung entschieden haben, sollten Sie einen Ratenkredit auswählen, bei dem der Zinssatz nicht mit einer längeren Frist steigt.

Bei der ING-Diba oder der DKB Benchmarking AG ist dies der Fall. Ein Beispiel dafür ist die ING-Diba oder die DKB Banken. Ihr Ratenkredit soll frühzeitig getilgt werden? Kein Thema, Konsumentenkredite können zu jeder Zeit gekündigt werden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum