Zuschuss zur Ausbildung

Ausbildungsförderung

Die neuen Prämien und Subventionen für Unternehmen. Das Stipendium wird für die gesamte Ausbildungszeit gezahlt. Neben den Reisekosten kann ein Zuschuss zur Unterbringung oder für die Dauer der vorberuflichen Ausbildungsmaßnahme als Zuschuss gewährt werden. Die Möglichkeiten, Ihre Ausbildung zum Coach zu fördern, sind vielfältig.

Ausbildungsförderung

Vom Integrationsbüro werden seit dem 1. Mai 2004 zusätzlich Beiträge und Stipendien gewährt, wenn sie Jugendliche mit Behinderungen oder Schwerbehinderungen unterrichten. Auch im vergangenen Jahr hat der Gesetzgeber weitere Bemühungen zur Verbesserung der Ausbildungsmöglichkeiten von behinderten und schwerbehinderten Jugendlichen gemacht. In den Integrationsbüros wurden beispielsweise neue wirtschaftliche Vorteile geschaffen, mit denen Ausbildungsbetriebe unterstützt werden können.

Sie beschreibt exakt, was gefördet wird, wie hoch die Beiträge und Subventionen sind und welche Bedingungen es gibt. AusbildungsgebührenUnternehmen mit weniger als 20 Mitarbeitern, die schwerstbehinderte Kinder und besonders gefährdete Kinder und Erwachsene qualifizieren, können einen Zuschuss zu den Ausbildungskosten bekommen. Die Schulungsgebühren sind hauptsächlich Honorare der Industrie- und Handelskammer bzw. der Handwerkskammer, z.B. Abschluss-, Anmelde- und Examenskost.

Für einige Kanzleien sind diese Aufwendungen in den so genannte Betreuungskosten für Praktikanten inbegriffen. Zusätzlich können auch für innerbetriebliche Ausbildungsphasen Honorare erhoben werden. Das Integrationsbüro kann die für die Ausbildung anfallenden Entgelte in vollem Umfang übernehmen. Der Betrag der Honorare ist branchenspezifisch unterschiedlich. Unternehmen bekommen Beiträge und Subventionen für die Ausbildungskosten, wenn sie Jugendliche mit Behinderung "gleichberechtigt" mit Schwerstbehinderten während der Ausbildung qualifizieren (siehe "Info").

Die Ausbildungskosten umfassen z.B. die Arbeitskosten der Trainer, Honorare der Handwerkskammern sowie Aufwendungen für Lernmaterialien, Lernmittel, Arbeitskleidung und für Schulungen. Das Stipendium wird pauschal in Form von höchstens 2000 EUR pro Jahr ausbezahlt. Zusätzlich bekommt der Auftraggeber einen einmaligen Bonus von 2000 EUR pro Auszubildendenverhältnis.

Subventionen und Boni müssen bei Abbruch der Ausbildung nicht erstattet werden. Darüber hinaus können die Unternehmen auf bestehende Fördermittel zurückgreifen, wie z.B. Subventionen für Ausbildungsbeihilfen der BA oder Subventionen für die Einrichtung von neuen Ausbildungsplätzen für schwerstbehinderte Menschen aus dem Integrationsbüro. Unternehmen können sich bei den Integrationsbüros oder den von ihnen in Auftrag gegebenen Integrationsdienstleistungen individuell über Finanzierungsmöglichkeiten beraten lassen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum