Bafög für Auszubildende

Das Bafög für Auszubildende

Es ist nur für Studenten! Dementsprechend können auch Auszubildende in der schulischen Ausbildung gefördert werden. BAföG: Unterstützung für Schwangere und Auszubildende mit Kindern. Förderung der Ausbildung von Schülern (Schüler-BAföG).

Ausbildungsvergütung - BAföG

Auf Auszubildende, die ihre Berufsausbildung aus eigenen Mitteln oder aus eigenen Mitteln bestreiten können, findet das BAföG keine Anwendung. Die Verwendung von Steuergeldern ist nur im Bedarfsfall sinnvoll. Daher muss jedes Einkünfte, das der Auszubildende verdient, auf die eventuelle Unterstützung angerechnet werden. In vielen Faellen bedeuten die gesetzlichen Zulagen jedoch, dass Teilzeit- oder Ferienarbeitsplätze ganz oder teilweise unentgeltlich verbleiben und somit den Zuschuss nicht oder nur in begrenztem Masse kuerzen.

Welches Einkommen überhaupt anrechenbar ist, erfahren Sie auf dem Formular 1 - Informationen über mein Einkommen und die entsprechenden Erläuterungsmöglichkeiten. Erlöse aus einem Praktikumsverhältnis, z.B. Vergütung aus Pflichtpraktika, werden ohne Abschlag gutgeschrieben, d.h. der Zuschuss wird in vollem Umfang gekürzt. Möglicherweise müssen auch Studienstipendien berücksichtigt werden.

Einkommensteuerfreie und leistungsbezogene Zuwendungen sind jedoch bis zu einem Betrag, der einem monatlichen Durchschnitt von 300 EUR pro Monat entsprechen kann, von der Gutschrift befreit. Ansonsten sind sie als Ertrag anzusehen und zu verrechnen, wenn ihr besonderer Zweck die Verrechnung mit Forderungen nicht verhindert. Im Prinzip werden dann die Einkommensbeihilfen berücksichtigt.

Erst wenn die Praktikanten selbst Stipendiatinnen und Praktikanten sind und das Praktikum ganz oder zum Teil aus staatlichen Geldern kommt, werden keine Einkommenszuschüsse in der Größenordnung von über 300 EUR ausbezahlt. Bei steuerpflichtigen Stipendien oder Zuschüssen entfällt die Sonderregel, dass bis zu 300 EUR pro Monat von der Gutschrift im Voraus ausgeschlossen sind. Zunächst werden die pauschalen ertragsabhängigen Aufwendungen von EUR 1000 pro Jahr bzw. EUR 83,34 pro Monat nach dem Einkommenssteuergesetz in Abzug gebracht.

Davon werden gemäß 21 Abs. 2 Nr. 1 BAföG eine zusätzliche soziale Pauschalierung von 21,2 Prozent (maximal 13.000 EUR pro Jahr) und - ab einem bestimmten Einkommensniveau - eine Pauschalierung für Einkommens- und Kirchensteuern einbehalten. Die so berechneten Steuerfreibeträge können dann gemäß 23 BAföG einbehalten werden.

Die folgenden Ausnahmen sind im Detail zu beachten: Jeder Auszubildende erhält einen monatlichen Zuschuss von 290 EUR. So können Auszubildende fortlaufend an einem 450-Euro-Minijob arbeiten, ohne einen monatlichen Abzug von der Unterstützung vornehmen zu müssen. für jedes einzelne Mitglied um 520?/Monat. Dies setzt jedoch voraus, dass sich der Ehepartner oder eingetragener Partner oder die betroffenen Personen nicht in einer nach dem BAföG oder 59 des Dritten Buchs des Sozialgesetzbuches förderfähigen Bildung befinden.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Zulagen vor allem um das eigene Gehalt gekürzt werden. Um unzumutbare Härtefälle zu vermeiden, kann ein zusätzlicher Teil der Einkünfte auf Sonderantrag, der gemäß 23 Abs. 5 BAföG vor Ablauf der Bewilligungsfrist einzureichen ist, freigestellt werden, sofern besondere Ausbildungskosten, die nicht durch den Anforderungssatz abgedeckt sind, maximal jedoch bis zu einem Höchstbetrag von 260 EUR pro Monat, erstattet werden.

Wenn nach der gezeigten Rechnung Einnahmen zu verrechnen sind, reduziert sich die Förderhöhe entsprechend. Für eine kompetente Unterstützung bei der Schulung kontaktieren Sie Ihre zuständige Stelle. Maßgeblich sind die rechtlichen Vorschriften.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum