Bonitätsprüfung Mieter

Mieterbonitätsprüfung

Wenn der Mieter eine gute Selbstauskunft mitbringt, kann er seine Chancen auf den Zuschlag verbessern. Wo finde ich aus der großen Zahl der potenziellen Mieter den richtigen Mieter für meine Wohnung? Bezahlt der potentielle Mieter seine Rechnungen regelmäßig? Die Solvenz Ihres Mieters wird von uns geprüft und vom Mieter und Bürgen unterschrieben.

Für die Bonitätsprüfung Ihrer künftigen Mieter haben Sie mehrere Optionen.

bei der Schufa Selbstanzeige! Alles ähnlich ist es in der Wahl eines neuen Teilnehmers. Auch wenn Sie nicht mit Ihrem Mieter bis zur Scheidung des Todes sind, kann sich ein Mietverhältnis länger, das nicht zu Ihrer Befriedigung geht, weiterziehen. Letztendlich belastet dies nicht nur Ihren Portemonnaie, sondern auch Ihre Nerven.

Wer also an einem Lösemittel, zahlungsfähigen und einem willigen Mieter Interesse hat, sollte sich nicht allein auf seine gute Laune stützen. Der erste Mietzins wird auch Ihrem Account bei pünktlich gutgeschrieben. Am Ende des Tages ist buchstäblich beim Mieter nicht mehr erhältlich. Wenn es sich bei der Selbstenthüllung um eine Frage handelt, die nichts mit dem Zahlungsfähigkeit Ihres Vermieters zu tun hat, kann er auch betrügen.

Dabei hat das BAföG die Grenze zu Gunsten des Pächters und seines allgemeinen Persönlichkeitsrechts sehr weit gesteckt (BVerfG, Beschluss vom 11.6.1991 - 1 BvR 239/90, ZMR 1991, S. 366). Tatsache ist: Über die SCHUFA bekommen Sie weder den Auftraggeber noch das Gehalt oder das Vermögen Ihres Mieterinteressenten. Solche Angaben werden von der SCHUFA nicht erfasst.

Der SCHUFA gehören 8 Landesgesellschaften mit einer Vielzahl von Geschäftsstellen im gesamten Staatsgebiet an. Das Schuldnerregister wird Ihnen zugänglich gemacht, wenn Sie dem zuständigen Gericht nachweisen können, dass Sie mit Ihrem Auskunftsersuchen "wirtschaftliche Nachteile" vermeiden wollen. Dieser Nachteil kann für Sie eintreten, wenn Ihr Interessent kein eigenes Vermögen hat und Ihnen daher keine Mieten zahlt.

Mit Sicherheit - Bonitätsprüfung für Mieter

Zum einen können Sie Vorsorgemaßnahmen ergreifen, indem Sie den potentiellen Mieter um Aufklärung ersuchen. Zum anderen haben Sie die Moeglichkeit, vorab eine Bonitaetskontrolle zu vereinbaren - hier die wesentlichen Hinweise zu diesem Theme. Ein qualifiziertes Bonitätsurteil ist daher unabdingbar. Unabhängig davon, ob ein potentieller Mieter Ihnen diese Angaben machen muss, ermitteln die Richter gern den Mietzinsanteil an seinem Nettoeinkommen: 75 % schätzten diesen Wert regelmässig als überproportional hoch ein, was eine Informationspflicht rechtfertigt.

Verweigert ein Interessent die Selbstanzeige, ist wenigstens eine gewisse Zurückhaltung erforderlich. Wenn Sie die Daten Ihres Vermieters prüfen und schwerwiegende Unstimmigkeiten entdecken, ist der Mieter wegen arglistiger Täuschung haftbar und Sie können den Mietvertrag bestreiten - allerdings nur bis zur Übergabe der Wohnung. Es folgt der gesetzliche Mietschutz, solange die Mieten regelmässig gezahlt werden.

Mithilfe von umfangreichen Datenbeständen können Sie Kreditinformationen rasch und unkompliziert einblenden. Es werden eine ganze Serie von Angaben aufgelistet, wie z.B. die aktuelle Information über den Debitor selbst, aber auch von der Behörde, die die Registrierung veranlasst hat und warum dies geschehen ist. Durch die schrittweise Umwandlung dieser Listen in das Zentralportal www.enforcement. de, von dem aus nur noch auf elektronischem Wege Auskunft eingeholt werden kann, ist es erforderlich, nach dem Zeitpunkt der Affidavit zu differenzieren:

  • die Einreichung oder Ablehnung einer beeideten Erklärung oder Information über Vermögenswerte, - die Erteilung von Haftbefehlen, - die Öffnung von privaten Insolvenzen, - etwaige Einziehungsmaßnahmen, - die Kündigung von Kontokorrentkonten oder der Betrug mit Schecks, - die Ablehnung oder Kündigung von Krediten, - Mahnungen und Vollstreckungsmaßnahmen, - die Beurteilung des Ausfallsrisikos. Die Mieter haben auch das Recht, eine Selbstanzeige zu verlangen - einmal jährlich zum Beispiel bei der SCHUFA.

Makler haben in der Regel mit einer solchen Wirtschaftsauskunftei einen Auftrag, um kosteneffizient auf die Informationen zugreifen zu können - die Entgeltstruktur für die einzelnen Dienstleister, aber auch die Menge der abgefragten Informationen ist unterschiedlich. Im Regelfall müssen Sie mit 10 EUR pro Information kalkulieren, für gewerbliche Mieter sind diese jedoch wesentlich teurer.

Um das Ausfallrisiko besser einschätzen zu können, können Sie als Mieter eine ganze Palette von Angaben über den potentiellen Mieter abfragen. Zum einen gibt es auch Irrtümer in den Auskunfteien, es können veraltete oder falsch gespeicherte Angaben vorliegen, zum anderen kann sich die Lage in der Zwischenzeit verändert haben. Im Grunde genommen bekommen Sie aufgrund der vielen Angaben eine Prognose über das zukünftige Zahlungsmoral, die keine Garantie darstellt - aber wenigstens einen Hinweis gibt.

Die vorgefertigte Selbstanzeige sowie eine Selbstanzeige aus dem Schuldnerregister oder einer Auskunftei wird von uns ausgefüllt - schon an dieser Stelle können Sie von der Bonitätsprüfung erheblich profitiert haben. Mithilfe von umfangreichen Datenbeständen können Sie Kreditinformationen rasch und unkompliziert einblenden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum