Online Kredit ohne Schufa und Einkommensnachweis

Gutschrift online ohne Schufa und Einkommensnachweis

Sie finden solche Kreditangebote auch am besten und schnellsten im Kreditvergleich online. Gutschrift ohne Einkommensnachweis " seriös & sicher online! Gutschrift ohne Einkommen ? Kein Nachweis erforderlich. Sehen Sie die Ergebnisse schwarz auf weiß auf dem Bildschirm und drucken Sie die besten Angebote direkt online aus. In der Regel erfolgt dies durch einen Einkommensnachweis.

Gutschrift ohne Schufa-Vergleich online

Eine Kreditaufnahme bei einer Hausbank ist oft sehr schwer, wenn das so genannte Negativ-Feature in der Schufa (Schutzgemeinschaft für generelle Kreditsicherung) registriert ist. In Deutschland sind Kreditinstitute nach dem Gesetz über das Kreditwesen (KWG) dazu angehalten, die Kreditwürdigkeit eines Schuldners zu überprüfen, um die Kreditausfallwahrscheinlichkeit zu ermitteln. Daher untersucht die Hausbank die Wahrscheinlichkeit, dass das Darlehen nicht oder nur mit erheblichem Aufwand getilgt werden kann.

Hintergrund der intensiven Auseinandersetzung mit Kreditinstituten ist, dass diese das eventuelle Ausfallrisiko mit teuren Eigenmitteln unterlegt haben. Kreditabgleich starten: Dazu setzen die Kreditinstitute auf eigene statische Berechnungsverfahren und beziehen zusätzliche Informationen von Auskunfteien wie der Schufa oder Créditreform. Ein Ablehnungsbescheid kann daher auch im Einzelfall erteilt werden, wenn kein negativer Eintrag in der Schufa vorliegt und die betroffene Person bonitätsmäßig einwandfrei ist.

Dies kann z.B. an bestimmten statistischen Merkmalen liegen, die dem Darlehensnehmer zugewiesen sind, da andere Menschen der gleichen Peer Group in der Statistik häufigere Rückzahlungsprobleme haben. Anmerkung: Die Ablehnung erfolgt jedoch teilweise nur, weil die Banken bereits eine größere Anzahl von Krediten in der gleichen Risikokategorie gewährt haben.

Welche Aufgabe hat die Schufa? In der Schufa, die für Bonitätsprüfungen genutzt wird, werden Angaben von Privaten und Firmen zu bestehenden Konten und Krediten sowie zu vergangenen Zahlungsausfällen, zur missbräuchlichen Verwendung von Bank- oder Kreditkarte oder zu Einträgen im öffentlichen Schuldnerregister gespeichert. Darüber hinaus muss der Auftraggeber bei der Schufa regelmässig seine Einwilligung zur Erhebung der Angaben erteilen, wenn er eine Gutschrift anstrebt.

In der Schufa wird vor allem der Antrag auf Mahnung oder Vollstreckung und bei unbestrittenen Forderungen die Vorlage einer beeideten Erklärung über das nicht vorhandene Vermögen bzw. das Insolvenzverfahren des Verbrauchers festgehalten. In der Schufa wird es auch abgelegt, wenn sich jemand nach den Kreditbedingungen erkundigt. In der Schufa wird es aufbewahrt. Anmerkung: Aus den eingegebenen Daten und anderen Risikoeigenschaften wie Zugehörigkeit zu einer gewissen Fachgruppe, Wohnsitz und bereits in der Vergangenheit aufgenommene Kredite berechnet die Schufa nach einem eigenen Berechnungsverfahren ein so genanntes Kreditnehmer-Scoring und gibt ihren Abnehmern - zu denen sowohl Kreditinstitute als auch Versandhäuser oder Telekommunikationsanbieter zählen können - eine Beurteilung der Bonität der betroffenen Personen.

In vielen FÃ?llen fÃ?hrt dies zu einer Absage des Kreditantrags, insbesondere bei einer autom. Im Einzelfall, in der Regel bei ausreichenden Sicherheitsleistungen, ist es jedoch weiterhin möglich, ein Darlehen von einer Hausbank zu erhalten, wenn der Darlehensnehmer über ausreichende Einnahmen zur Rückzahlung des Darlehens zusätzlich zu den Sicherheitsleistungen verfügen kann.

Doch neben der Aufnahme eines Kredits bei einer hiesigen Hausbank gibt es inzwischen viele weitere Möglichkeiten, einen Kredit zu erhalten. Sie können sich beispielsweise an eine Auslandsbank oder einen Kreditmakler richten, der Darlehen von Auslandsbanken vermitteln kann und bei dem keine Schufa-Anfragen gestellt werden. Ein Beispiel sind die so genannten schweizerischen Anleihen.

Hinzu kommen die so genannten Crowdlending-Plattformen, auf denen der Darlehensnehmer sich und das zu fördernde Vorhaben auf einer Internetplattform privaten Einzelpersonen und Kapitalgebern vorführen kann. Unter Crowlending versteht man, dass unterschiedliche Menschen oder Anleger über das Netz auf Kreditmarkt-Plattformen Gelder an Private ausleihen.

Je nach Bonität des Kreditnehmers, dem Vorhaben, der Kredithöhe und der Rückzahlungsdauer fordern die Anleger dann eine gewisse Gegenleistung. Um ohne Schufa einen Kredit zu bekommen, ist der Kredit einer privaten Person, in der Regel von Freunden, Bekannten oder der ganzen Familie, der erste Kontakt.

Auch bei der Vergabe von Krediten an Privatpersonen spielt der Geldgeber, der über Zeitungsanzeigen oder das Netz Darlehen anbietet, eine wichtige Rolle. Bei der Vergabe von Krediten an Privatpersonen ist die Vergabe von Krediten an Privatpersonen sehr wichtig. Wie sind die Bedingungen für die Ausleihe? Wer ein Darlehen gewährt, ob mit oder ohne Schufa-Abfrage, geht nicht ohne Risikobewertung vor, dass das Darlehen inklusive Zins innerhalb der festgelegten Frist getilgt wird.

Grundlage hierfür ist eine Bonitätsbeurteilung des Anleihenehmers. Der Rückzahlungsbetrag richtet sich immer nach dem aktuellen Ertrag des Anleihenehmers. Daher ist es wichtig, dass der vorhandene Nettoertrag hoch genug ist, um das Darlehen plus Zinsen zu tilgen. Zum Beispiel bei einem Nettoeinkommen von 1.700 EUR und Monatsausgaben für Mieten, Versicherung, PKW, Einkäufe etc. von 1.300 EUR pro Monat bzw. 4.800 EUR pro Jahr zur Begleichung eines Darlehens inklusive Zinsen und Erstattung.

In Abhängigkeit von der Zinshöhe und der Darlehenslaufzeit entsteht so eine gewisse Obergrenze, bis zu der ein Darlehen auslaufen kann. In einer Bonitätsprüfung wird in der Regel noch eine Rückstellung für erforderliche Instandsetzungen im Haus oder für unvorhersehbare Käufe mitberücksichtigt. Es muss auch ein dauerhaftes Einkünfte sein.

Ist ein Darlehensnehmer beispielsweise noch in der Bewährungszeit, steigt das Risiko, dass seine Einkünfte auf kurze Sicht verloren gehen. Im Falle von besonders großen Kreditbeträgen oder geringen Einnahmen sind neben den Einkünften in der Regel weitere Sicherheitenstellungen erforderlich. Beispielsweise muss bei der Fahrzeugfinanzierung häufig der Fahrzeugbrief als Pfand hinterlegen werden, oder bei der Haus- oder Eigentumsfinanzierung wird eine Grundpfandrecht zu Gunsten des Darlehensgebers in das Kataster eintragen.

Auch bei guter Kreditwürdigkeit kann eine Ausleihe ohne Schufa sinnvoll sein und ein größerer Kredit, z.B. für den Bau eines Hauses, ist zu einem späten Termin erwünscht. Durch den Verzicht auf die Registrierung des Darlehens behält der Darlehensnehmer seine Kreditwürdigkeit bei der Schufa und damit eine Marge für die Inanspruchnahme.

Es ist jedoch darauf zu achten, dass durch das Vorhandensein mehrerer Darlehensraten, d.h. dem Zeitpunkt, an dem die aktuellen Zins- und Tilgungsleistungen das zur Verfügung stehende Kapital nach Abzug aller Aufwendungen übersteigen, keine Gesamtüberschuldung entsteht. Die Kreditgewährung kann unter gewissen Voraussetzungen auch von inländischen Kreditinstituten erfolgen, wenn eine Eintragung in die Schufa erfolgt.

Hier kommt es ganz wesentlich darauf an, was in der Schufa steht. Vorraussetzung ist jedoch in jedem Falle das Bestehen entsprechender Erträge für die Tilgung eines Darlehens und ggf. die Bestellung von Sicherheit. Die Schufa ist einerseits dazu angehalten, bei Zahlung der jeweiligen Rechnungen einen Vergleichsbeleg für die Forderungen in ihr Verzeichnis aufzunehmen, andererseits können die laufenden Erträge, das Fehlen von weiteren Forderungen und die Bereitstellung von ausreichenden Sicherheitenstellungen noch ausreichen, um ein Darlehen zu gewähren, obwohl ein Eintrag in der Schufa vorrätig ist.

Obwohl die Schufa Informationen von der Schufa einholt, entbindet die Schufa die Schufa nicht von ihrer Entscheidung. Die Schufa-Punkte bilden also nur einen Hinweis auf eine Gutschrift. Im Falle einer guten Schufa bewerten die Kreditinstitute auch die Kreditwürdigkeit des Schuldners oder die Wahrscheinlichkeit eines Kreditausfalls, um zu überprüfen, wie hoch das Ausfallsrisiko ist.

Es ist daher sinnvoll, sich in solchen "einfacheren" Situationen an einen Kreditbetreuer Ihrer Bank zu wenden und die Sachverhalte bzw. die Entstehung des Schufa-Eintrages zu erörtern. Sind die laufenden Erträge richtig oder können gar Sicherheitenstellungen wie eine Garantie, das Zulassungsdokument zur Teilfinanzierung eines neuen Autos oder eine Grundpfandrecht zur Eigenheimfinanzierung geleistet werden und gibt es keine weiteren Hinweise, dass das Darlehen gekündigt werden könnte, besteht durchaus die Möglichkeit, ein Darlehen von der Hausbank aufzubringen.

Das hängt natürlich auch von der Beurteilung des Sachbearbeiters und den bankinternen Richtlinien ab, die von Haus zu Haus variieren können. Allerdings kann bei der Beantragung eines Kredits bei einer Hausbank online über das Netz eine Absage unter den selben Bedingungen erfolgen, da im Zuge der automatischen Darlehensentscheidung keine solche eingehende Sachverhaltsprüfung stattfindet, sondern nach strengen Maßstäben.

Bei Kreditinstituten in anderen Staaten, die keine Niederlassungen in Deutschland haben, muss keine Schufa-Abfrage bei einem inländischen Darlehensnehmer gestellt werden. Bei der Vergabe von Krediten richten sie sich nach dem im betreffenden Staat geltenden Recht. So gewähren beispielsweise schweizerische Finanzinstitute Darlehen nur auf Basis des eigenen Risikos und der Bonität des Anlegers. Auch bei der Kreditprüfung und der Kreditauszahlung kommt es daher nicht zu einem Schufa-Eintrag.

Anmerkung: Die Hausbank wird aber auch das Kreditausfallrisiko mindern. Der Darlehensnehmer muss daher mit seinem Ertrag nachweisen können, dass die Tilgung des Darlehens problemlos möglich ist. Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Erträge gepfändet oder weitere Sicherheitenstellungen verlangt werden. Sogar Darlehensnehmer mit geringerem Verdienst oder Selbständige haben die Chance, einen Kredit zu erhalten.

Ausländische Kreditinstitute greifen bei der Vergabe von Krediten häufig auf so genannte Credit Intermediaries zurück. Sie akzeptieren den Darlehensantrag, überprüfen die Erträge und ggf. die Wertpapiere und übermitteln die Dokumente zur Entscheidungsfindung an die Kreditgeber. Das Kreditgesuch selbst wird in der Regel auch online bei einem der Kreditmakler eingereicht. Nach der Erfassung seiner personenbezogenen Angaben bekommt der Auftraggeber innerhalb kürzester Zeit auch eine Online-Auskunft darüber, ob eine Ausleihe grundsätzlich möglich ist.

Der Agent recherchiert dann einen Kreditgeber oder eine Hausbank, die den Kredit gewähren will. Sie können die Rückerstattung auch in Bargeld oder per Banküberweisung vornehmen. Ernsthafte Leistungserbringer verlangen in der Regel auch keine Gebühren, die im Voraus gezahlt werden müssen oder verlangen den Abschluß einer vorher abgeschlossenen Versicherungspolice, sondern sie bekommen nach erfolgreichem Abschluß eines Kreditvertrags eine Kommission, die dann aus dem Kredit gezahlt wird.

Die Verzinsung eines solchen Darlehens ist jedoch in den meisten FÃ?llen höher, da ein gewisser höheres Ausfallsrisiko bei einer eventuellen KreditausfÃ?llung besteht und die Vermittlerkommission bereits berÃ?cksichtigt ist. Bei Kredit-Plattformen im Netz, den so genannten Crowdlending-Plattformen, werden Kredite manchmal ohne weitere Informationen von der Schufa oder Créditreform vergeben, aber nicht immer.

Aber auch Menschen mit einem Schufa-Eintrag und einem Verrechnungsschein nach Tilgung früherer Forderungen haben die Möglichkeit, ein Kredit zu erhalten. Sind jedoch Vollstreckungsverfahren gegen eine natürliche oder juristische Personen anhängig oder wurde ein Antrag auf Eröffnung eines Privatinsolvenzverfahrens gestellt, erhält die betroffene Partei in der Regel auch von den Crowdlending-Plattformen keine Kredite. Crowdlending-Plattformen werden in so genannte Peer-to-Private Lending-Plattformen (P2P) unterteilt, d.h. Geldverleih von Privatpersonen an Privatpersonen und Peer-to-Business Lending-Plattformen (P2B), die sich spezifisch der Vergabe von Geldern von Privatpersonen an Firmen zuwenden.

Hinzu kommen so genannte Social Lending-Plattformen, bei denen die Hilfe bei Sozialprojekten Thema der Kreditvergabe ist. Kredite an Privatkunden über Crowdlending-Plattformen sind in der Regel leichter als bei Kreditinstituten. Auch wenn Kreditanträge an Kreditinstitute zurückgewiesen wurden, bleibt die Möglichkeit, einen Kredit zu erhalten. Auf der Investorenseite, d.h. bei den Kreditgebern, gibt es dagegen die Möglichkeit, eine bessere Verzinsung zu erwirtschaften.

Der Entscheid des Anlegers, ein Darlehen zu gewähren, hängt von seiner Risikobereitschaft ab, d.h. davon, ob er den angebotenen Zinssatz angesichts des Risikos, dass das Darlehen nicht oder nur mit beträchtlichen Schwierigkeiten getilgt wird, für geeignet hält. Gerade in einer Zeit mit generell recht niedrigen Zinssätzen suchen viele Investoren nach verbesserten Renditechancen und finden Crowdlending-Plattformen für sich selbst als Chance, mehr Zins oder eine bessere Rentabilität ihres investierten Geldes zu erzielen.

Den Kreditnehmern bieten die Crowdlending-Plattformen ausgedehnte Kreditmöglichkeiten. Auch die Kredit-Plattformen selbst führen Schuldner und Investoren zusammen. Das bedeutet, dass Sie Kreditmakler sind und eine Kommission für die gelungene Kreditvermittlung bekommen. Ein eigenes Bonitätsrisiko gehen sie nicht ein. Crowdlending-Plattformen sind auch für Existenzgründer von großem Nutzen.

Normalerweise haben Firmengründer wenig Aussicht auf einen Kredit von einer der Banken. In Einzelfällen ist es für sie wichtig, genügend Anleger auf der Kreditplattform davon zu überzeugen, dass es sich um eine erfolgversprechende Unternehmensidee und eine garantierte Darlehensrückzahlung handele. Wenn genügend Kapitalgeber gefunden werden, damit die Finanzierungen in der von Ihnen angestrebten Höhe abgeschlossen werden können, ist das Kreditvorhaben ein Erfolg.

Anschliessend schickt die Schweizerische Bundespost das ausgefüllte Bestellformular an die Kredit-Plattform. Wenige Tage später erhält der Darlehensnehmer weitere Dokumente und einen Freischaltcode für das Crowdlender-Konto per Brief. Ursprünglich besteht die ursprüngliche Kreditmöglichkeit bei einer privaten Person, also nicht bei einer Hausbank oder Sparbank, darin, sich von einer privaten Person, oft von einem Freund oder Verwandten, zu borgen.

Der Aufbau eines Privatkredits kann sehr unterschiedlich und im Einzelnen sehr viel variabler in Bezug auf Tilgungsmodalitäten und Zinssätze sein, als dies bei einer in- oder ausländischen Hausbank oder bei der Aufnahme eines Kredits mit einer Crowdlending-Plattform möglich ist. Benötigt der Darlehensnehmer nur eine Übergangsfinanzierung, z.B. weil er selbst Geld erhalten will, kann die Aufnahme bei einer privaten Person oft weniger problematisch sein.

Somit ist es möglich, dass am Ende der Vertragslaufzeit statt der Zahlung von monatlichen Abschlagszahlungen eine Tilgung beschlossen wird. Dagegen erweist sich die Ausleihe bei traditionellen Geldmaklern, die im Netz oder in der Tageszeitung werben, oft als weniger günstig, da neben den tatsächlichen Zinsen manchmal schreckliche Honorare erhoben werden, die oft im Vorhinein oder nach Abführung des zu zahlenden Kreditbetrages ausbezahlt werden.

Oftmals stellen sich bei der Kreditvergabe kostspielige zusätzliche Lebensversicherungspolicen heraus. Eine Ausleihe ohne Schufa kann für unterschiedlichste Personengruppen von Nutzen sein. Bei Kreditnehmern mit guter Kreditwürdigkeit kann z.B. ein günstiger Zinssatz oder eine flexible Nutzung des Darlehens der Anlass für die Kreditsuche im Intranet sein.

Es ist auch möglich, "die Kreditwürdigkeit der Schufa zu sichern", um zu einem späteren Zeitpunkt ein größeres Kreditvolumen aufzunehmen, da bei einer Kreditgewährung ohne Schufa keine Registereintragungen vorgenommen werden müssen. Für bonitätseingeschränkte Menschen, die jedoch solvent sind, bietet sich eine deutlich erleichterte Möglichkeit, einen Kredit ohne Schufa aufzunehmen.

So können z. B. Firmengründer, die noch keine Jahresrechnung oder Geschäftsbericht einreichen können, ein Darlehen erhalten, während ihnen in der Regel ein herkömmlicher Bankdarlehen verweigert wird. Aber auch bei der Ausleihe im Netz, zum Beispiel auf einer Crowdlending-Plattform, ist die Präsentation eines ausführlichen Businessplans erforderlich und sinnvoll. So haben Studierende die Chance, ein Jahr im Ausland zu bezahlen, wenn sie nachweisen können, dass sie das Darlehen auszahlen.

Außerdem haben sie die Wahl, einen Antrag auf ein Ausbildungsdarlehen zu stellen, das sie erst nach Abschluss ihres Studienaufenthaltes abbezahlen. Es ist auch möglich, vorhandene Darlehen bei einer Hausbank oder einem anderen Darlehensgeber durch Aufnahme ohne private Schufa oder auf einer Crowdlending-Plattform zurückzuzahlen oder zu konsolidieren. Aufgrund der viel einfacheren Möglichkeiten, im Netz einen Kredit zu erhalten, können unvorhersehbare Kosten, z.B. wenn das für die Arbeiten bedeutsame Fahrzeug ausfällt, ein Neukauf oder eine Instandsetzung im Hause oder in der Firma, einfacher abgelehnt werden.

Selbst bei einem unvorhergesehenen beruflichen Wechsel, wenn für die neue Immobilie eine Anzahlung geleistet werden muss, der Darlehensnehmer aber noch auf Bewährung ist, kann die Finanzierbarkeit erleichtert werden. Doch: Abhängig vom geschätzten Kreditrisiko, d.h. der Kreditwürdigkeit des Schuldners, der Kredithöhe und der Rückzahlungsfrist, müssen für einen Kredit im Netz höhere Zinssätze oder Entgelte als bei Kreditinstituten erwartet werden, um die Kreditvergabe durchzusetzen.

Weil Kreditgeber im Netz häufig Vermittler sind, muss man berücksichtigen, dass bei erfolgreicher Kreditvergabe auch eine Provision zu zahlen ist, die in den meisten FÃ?llen nicht fÃ?r einen Bankdarlehen gilt. Wie geht es bei einer schlechten Schufa oder einer verminderten Kreditwürdigkeit weiter? Bevor man einen Kredit aufnimmt, sollte man sich immer fragen, wie viel Kredit man sich leistet.

Erst wenn nach Abführung aller anfallenden Aufwendungen, wie z.B. Versicherungs- und Telefonkosten, Verpflegungs- und Kfz-Kosten, genügend Reserven zur Rückzahlung des Darlehens verbleiben, sollte ein Darlehen in Anspruch genommen werden. Es kann auch sinnvoll sein, eine höhere Laufzeit zu verwenden, um die monatliche Gebühr für das Darlehen gering zu halten. 2.

Bei vielen Anbietern für einen Kredit ohne Schufa oder mit verminderter Kreditwürdigkeit werden auch Sonderkredite angeboten. In diesen Fällen wird das Darlehen nicht an den Darlehensnehmer ausgezahlt, sondern unmittelbar an das Vertragswerk, bei dem das Fahrzeug erworben wird. Selbst wenn Sie einen Garanten haben, haben Sie gute Aussichten, einen Kredit zu erhalten, obwohl Ihre Kreditwürdigkeit sinkt.

Viele Crowdlending Plattformen in Deutschland kooperieren auch mit Kreditinstituten, die den Zahlungsverkehr für sie abwickeln und bei erfolgreicher Refinanzierung das Darlehen zunächst so lange präfinanzieren, bis die Investoren das Kapital einbezahlt haben. Sollte diese Option in der Online-Bewerbung nicht enthalten sein, ist es ratsam, sich per Telefon nach den Möglichkeiten der Bürgschaft zu erkundigen. 2.

Dadurch wird gewährleistet, dass das Darlehen bei Tod oder Invalidität fristgerecht getilgt wird. Der Versicherungsbeitrag ist bei der Darlehensauszahlung für die ganze Dauer zu zahlen. Der Aufwand dafür ist in den Monatszinsen enthalten, so dass sich die Zinsen durch den Abschluß einer Restschuld-Versicherung dementsprechend erhöhen.

Welche Bedingungen für die Vergabe eines Kredits gelten, hängt von vielen verschiedenen Einflüssen ab. Die Verzinsung eines Darlehensnehmers hängt nicht nur von der allgemeinen Marktentwicklung, sondern auch vom individuellen Kreditrisiko und der Kreditwürdigkeit des Darlehensnehmers ab. Dies bedeutet im konkreten Fall, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Darlehensnehmer seiner Rückzahlungsverpflichtung nachkommen wird.

Bei der Verzinsung sind im Vordergrund die Erträge des Darlehensnehmers, die Dauer der Darlehensrückzahlung und die Darlehenshöhe zu nennen. Im Rahmen der Wertermittlung und Berechnung werden die Darlehensnehmer in so genannte Risiko-Klassen eingeteilt, die dann die Grundlage für den geschätzten Zinssatz sind. Die Höchstbeträge für Crowdlending-Plattformen liegen je nach Betreiber zwischen EUR 1000 und max. EUR 120.000.

Derzeit können die Laufzeiten zwischen 6 und 120 Monate ausgewählt werden. Sie können je nach Kredithöhe zwischen 0,5% und 4,5% liegen. Manche Provider erheben für jeden Darlehensnehmer eine eigene Provision. Bei vielen Anbietern besteht die Moeglichkeit, das Darlehen fruehzeitig zurueckzuzahlen und es werden in der Regel keine besonderen Gebuehren erhoben.

Manche Provider haben auch die Moeglichkeit, eine Restschuld-Versicherung zu schliessen, die im einzelnen auch recht aufwendig wird. Es ist auch von Bedeutung, dass bei Zahlungsausfällen, z.B. wenn die vereinbarten Raten nicht oder nicht fristgerecht übertragen werden, das ganze Darlehen oft ohne weitere Mahnung sofort zur Zahlung ansteht. Gleiches gilt, wenn sich herausstellen sollte, dass der Kreditnehmer bei der Kreditgewährung falsche Auskünfte erteilte.

Wenn Sie dagegen einen Kredit mit einer anderen Person aufnehmen, steht es Ihnen vollkommen offen, die Konditionen des Kredits auszuhandeln. Für die Aufnahme von Krediten von Privatpersonen sind jedoch ungewöhnlich hohe Zinssätze und Honorare zu erwarten. Oft werden diese ohne Vorankündigung ganz erstaunlich im Vorfeld abverlangt. Weitere Informationen zu "Ohne Schufa":

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum