Privatinsolvenz neue Schulden

Neuverschuldung Privatinsolvenz

Und was passiert mit Unterhaltsansprüchen in der Privatinsolvenz? " alte" Unterhaltsschulden und; " neue" Unterhaltsschulden. begrenzt, wenn neue Schulden entstehen. Sprung auf Mai der Schuldner geht eine neue Ratenzahlungspflicht ein? Dies gilt jedoch nicht für Forderungen, die erst nach Eröffnung der Privatinsolvenz hinzukommen. Er nahm sogar neue Schulden auf, um die alten zu bedienen.

Neuverschuldung, weil sich der Konkursverwalter verrechnet hat? In der Folgezeit (Insolvenz, Neuverschuldung)

Die Privatinsolvenz meines Mannes wurde Ende November 2016 mit Erfolg beendet und ist daher verschuldungsfrei. Nun hat die Insolvenzverwaltung festgestellt, dass sie über 800,- zu wenig bezahlt hat. Auch das Ende der Privatinsolvenz wurde dem Unternehmer noch nicht mitgeteilt. Das würde ihr die Gelegenheit geben, das ganze nur zurückzuhalten.

Jetzt zu meiner Frage: Ist es richtig, dass er mit neuen Schulden vorankommt? Wie lange muss der Unternehmer über das Ende der Privatinsolvenz aufklären?

Neue Schulden in der Phase des guten Verhaltens

Ein Schuldner ist seit 2008 in der Phase des guten Verhaltens. Die Frau hat seit 2009 Ansprüche in der Größenordnung von ca. 600 EUR angesammelt. Ich habe gehört, dass während der Phase des guten Benehmens neue Schulden entstehen können. Sind diese Schulden limitiert? Haben diese Schulden einen Einfluss auf die Tilgung der Restschuld?

Prinzipiell ist es möglich, dass ein Zahlungspflichtiger in der Zeit der ordnungsgemäßen Durchführung eines Verbraucher-Insolvenzverfahrens neue Verbindlichkeiten begründet. In jedem Fall dann und insoweit, als gewährleistet ist, dass auch die neuen Schulden beglichen werden können und das Ziel der Zahlungsunfähigkeit nicht in Frage gestellt wird. Doch wie er mit dem pfändungsfrei zu überlassenden Teil seines Verdienstes umgeht, ist im Grunde ihm vorbehalten.

Die Pfändung beträgt zur Zeit 985,15 EUR für einen einzelnen Debitor. Damit kann der Konkursschuldner - unter den oben genannten Beschränkungen - auch neue Verpflichtungen übernehmen. Bleiben die neuen Schulden innerhalb der vorgenannten Limits, besteht keine Gefahr negativer Auswirkungen auf die gewünschte Nachlassfreiheit. Wenn die Neuverschuldung dagegen größer ist und durch den dem Debitor verbleibenden Eigenanteil nicht zurückgezahlt werden kann, kann dies sicherlich Auswirkungen haben und im schlimmsten Fall eine Verletzung der Sorgfaltspflicht rechtfertigen, die zu einer Ablehnung der Restschuldenbefreiung führt.

Außerdem beteiligen sich neue Schulden nicht an einer nachträglichen Tilgung von Restschulden. Die neuen Verbindlichkeiten verbleiben somit auch nach der Zahlungsunfähigkeit in vollem Umfang.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum