Studentenkredit 0 Zinsen

Studiendarlehen 0 Zinsen

mit einem niedrigen Zinssatz von 0,87 Prozent. Der höchste Betrag von bis zu 650 EUR pro Monat wird durch den staatlichen Studienkredit der KfW-Bankengruppe verliehen. Sie können nur ein Studentendarlehen zu 0 Zinsen von Ihren Eltern bekommen. Beratung und Service0351 455-0 - Online Banking Hotline0351 455-58888 Das Komme-Was-Wolle Darlehen für Bildung und Ausbildung. Nicht nur bei den Zinsen lauern Überraschungen.

Kredit-Krise trifft Studenten: KfW-Studiendarlehen wird sich merklich verteuern

Studierende stecken in der Bankenkrise: Bisher haben rund 40.000 Studierende Gelder von der KfW-Förderbank aufgenommen. Nun erhöht das Finanzinstitut seine Zinssätze wieder - auf sieben Prozente. Die Schuldenberge der Studierenden wachsen rasant. In Deutschland machen rund um die Uhr rund um die Uhr rund um die Uhr rund 43.000 Studierende etwas anderes. Kernpunkt des vermeintlich sorglosen Pakets der KfW: Der Zins für den Studienkredit ist veränderlich, d.h. die KfW kann ihn auf bis zu 9,2 Prozentpunkte anheben.

Bereits ein Jahr nach der Kreditvergabe betrug der Zinssatz 6,29Prozentpunkte. "Die Verzinsung betrug bereits 6,4 Prozentpunkte. Nun, zwei Monaten später, stiegen die Zinsen am neunten Oktober wieder an. Derzeitiger Stand: sogar sieben Prozente. Ähnliches gilt in dieser Handelswoche für Bauherren, die einen Eigenheimkredit der KfW aufgenommen und keinen Festzinssatz zugesagt hatten.

Fachleute vermuteten einen Bezug zur Skandalöse Übertragung von 350 Mio. EUR an die US-amerikanische Investmentbank Lehman-Brothers durch die KfW per Ende September, weil die KfW-Hypothekenzinsen über dem Branchendurchschnitt anstiegen. Möchte sich die Bundesbank nun gesund auf Kosten der geschuldeten Studierenden bewegen? Dabei waren sie den Verlockungen der KfW nachgekommen, die in ihren Berechnungen damals mit Zinsen zwischen 5 und 5,5 Prozentpunkten rechneten.

Eine niedrige Verzinsung zu Kreditbeginn hat einen deutlich geringeren Effekt als eine hohe Verzinsung am Kreditende. In diesem Fall ist die Gesamtverschuldung besonders hoch und sinkt nur allmählich, während die Zinserträge monatelang weiter steigen. Durchschnittlich haben die Studierenden bisher 477 EUR pro Monat bei der KfW geliehen.

Nur mit einem Darlehen kann man seinen Unterhalt verdienen und zugleich bis zu 500 EUR pro Halbjahr an Studienbeiträgen bezahlen. So borgt sich zum Beispiel jeder, der ein dreijähriges Darlehen für seinen Bachelor-Studiengang wünscht, gut EUR 172.000 bei der KfW. Der Rückzahlungsbetrag war bereits beachtlich.

Wenn der Hochschulabsolvent, hoffnungsvoll kalkuliert, ein Jahr nach seinem Abschluss startet und dann zehn Jahre lang zahlt, hat er bisher etwas mehr als 25.000 EUR erstattet. Bei der gleichen Kalkulation unter dem neuen Zins von sieben Prozentpunkten beträgt dieser nun 27.000 EUR. Mit der Unterstützung der öffentlichen Hand wird die halbe Summe gespendet, die andere ist ein zinsloser Kredit, der nach Abschluss des Studiums an den Bund zurückzuzahlen ist.

Obwohl das Elterngeld der Baföger in diesem Jahr angehoben wurde, erhöhte sich selbst der höchst mögliche Förderbetrag auf 643 EUR pro Monat an. Die Höchstverzinsung ist auf 9,2 Prozentpunkte festgelegt. Als die Studierenden heute von der KfW lernen, dass der Zins steigt, haben sie wieder einmal etwas gelernt: Welche Darlehen in Zeiten der Krise und die Bankwerbung im Allgemeinen sind.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum