Umfinanzierung Vorfälligkeitsentschädigung

Refinanzierung Vorfälligkeitsentschädigung

Die Rückzahlung kann daher ohne Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung erfolgen. Der Schaden musste ersetzt werden, daher die Vorfälligkeitsentschädigung. Erstens, die Vorfälligkeitsentschädigung, die Ihre derzeitige Bank möglicherweise von Ihnen verlangt, um sie vorzeitig vom bestehenden Vertrag freizugeben. Andernfalls wird eine Vorfälligkeitsentschädigung für die Umterminierung fällig. Rückzahlung des Darlehens - die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung.

Inhaltsangabe: Vorfälligkeitsentschädigung, Immobilien-Kredit und Ehescheidung

Ich muss nach der Ehescheidung eine Hypothek aufnehmen und refinanzieren (der Eigentümer des Sicherungseigentums und der Sicherungsgeber ist meine Ex-Frau). Jetzt geht es um die frühzeitige Rückzahlung des Darlehens aus wichtigem Grunde (Scheidung bzw. Entschädigung des Bürgen) und die Vorfälligkeitsentschädigung VVE der Hausbank. Die Forderung auf Vorfälligkeitsentschädigung ergibt sich, weil die frühzeitige Tilgung des Darlehens der Gesellschaft zu einem Zinsverlust im Verhältnis zum gesamten im Kreditvertrag festgelegten Zinsbetrag führt.

Der Zinsaufwand gegenüber der Hausbank beträgt 9.102,08 unter Beachtung der maximalen jährlich zu Lasten der Hausbank berechneten außerplanmäßigen Tilgung - je im Monat Dez. Da tatsächlich keine außerplanmäßige Tilgung erfolgte, wurden bis Ende Juni 2014 bereits Zinszahlungen in Höhe von 14.385,23 Euro getätigt.

Das Darlehen hat damit bereits 5.283,15 (58%) mehr für die Hausbank generiert, als im Kreditvertrag vereinbar. Nach dem Kennzahlensystem (http://vorfaelligkeit.fmh-rechner. de) resultiert daraus ein Kreditvolumen von 2.719,33 . Unter Einbeziehung der im Kreditvertrag beschlossenen, aber nicht erfolgten Sondertilgungen würde sich die verbleibende Verbindlichkeit auf 5.256,38 und die daraus resultierende Verbindlichkeit auf 211,45 Euro ermäßigen.

Meine spezifischen Fragen: Darf die Hausbank überhaupt einen Zinsverlust und einen HVE beanspruchen, da bisher bereits 5.283,15 mehr auf das Darlehen gezahlt wurden als im Kreditvertrag vereinbar? Muss die Hausbank die vertraglich festgelegte Sonderrückzahlung für die Zukunft beachten, auch wenn diese noch nicht erfolgt ist?

  • Unmittelbar nach Zahlungsaufschub und Warten Sie, bis die Hausbank das Darlehen ausbezahlt hat. Lieber Frager, vielen Dank für Ihre Fragen, die ich im Zuge einer ersten juristischen Beurteilung auf der Grundlage der von Ihnen beschriebenen Fakten wie folgt beantworten werde: Darf die Hausbank einen Zinsverlust und einen Vorentwurf einfordern?

"Ja, die Hausbank kann dies prinzipiell tun, sofern der Kreditvertrag überprüft wird. Überprüfen Sie Ihren Auftrag durch eine auf Banken- und Finanzmarktrecht spezialisierte Anwaltskanzlei, ob Sie noch ein Rücktrittsrecht haben. Sie können auch sicherstellen, dass Sie einen Ersatzkreditnehmer für das zu tilgende Dokument vorfinden.

In diesem Falle würde der Hausbank keinerlei Schäden zugefügt, so dass im Prinzip keine Entschädigungen anfallen würden. Fragestellung 2: "Muss die Hausbank die vertragliche Sonderrückzahlung für die Zukunft einkalkulieren, auch wenn diese nicht bezahlt wurde? Wenn die Sonderrückzahlung in der Vergangenheit nicht erfolgt ist, besteht für mich gegenwärtig kein fiktiver Vergütungsanspruch, wenn dies nicht ausdrücklich schriftlich geregelt ist.

Fragestellung 3: "Wie beurteilen Sie das folgende Verfahren zur Verhinderung einer IUPF? Durch den Kreditvertrag ergibt sich eine besicherte Verzinsung der Hausbank in Höhe von 9.102,08. Diese besicherte Verzinsung wurde aufgrund der nicht erfolgten Rückzahlung bereits um 58% überschritten. Dies beweist, dass der Hausbank durch die vorzeitige Kündigung des Kreditvertrages kein Nachteil entsteht.

Ich habe bereits ein Refinanzierungsangebot einer anderen Hausbank. Ich würde dieses Guthaben auf jeden Falle nutzen und erst nach seiner Ausschüttung würde ich die Bezahlung an das zu ersetzende Guthaben anpassen. Der von der Hausbank zu erwartete VFE würde dann dem noch bestehenden gemeinsamen Konto mit meiner Ex-Frau bei der Hausbank abgebucht, das auch mit den monatlichen Kreditraten abgebucht würde.

Seitdem meine Ex-Frau den Ersatz als Anwalt leitet, könnte die Hausbank auch meine Ex-Frau mit VFE abrechnen. Meine Ex-Frau und ich haften als Gesamtschuldner für das fragliche Kreditvolumen. Ist der VFE im Allgemeinen geringer, wenn die Hausbank das Geld auflöst? Frage 2: "Fällt der VFE immer tiefer aus, wenn die Hausbank den Kredit auflöst?

Der Bundesgerichtshof hat am 17. Januar 2013 (XI ZR 512/11) entschieden, dass die VFE im Falle einer Auflösung durch die Nationalbank gar nicht mehr gilt.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum