Vollständiger Finanzplan

Kompletter Finanzplan

Die komplette Finanzplanung im Rahmen der Investitionsbewertung. Template To Exercise, Complete Financial Plan. wird zunehmend moderne Prozesse vorantreiben, wie z.B. den kompletten Finanzplan. auf Lager - Berechnungen mit dem kompletten Finanzplan. Kompletter Finanzplan - Rahmenbedingungen für Selbstnutzer .

Begriffsbestimmung und Merkmale von VOFI

Die Gesamtfinanzplanung (VOFI) ist eine tabellarische Investitionsberechnung, durch die die Einschränkungen der formelbasierten Klassiker aufhoben werden. Die VOFI ist auch für die Einbindung kurzfristiger Kosten- und Leistungsrechnungsdaten in die längerfristige Planung des Unternehmens geeignet. Die Gesamtfinanzplanung (VOFI) ist eine tabellarische Variante zur klassisch formelbasierten Investitionsrechnung[Grob 1989 und 2006].

VOFI zeichnet sich durch seine einfache Handhabung und Erweiterbarkeit aus. Besonders deutlich wird die Vereinfachung in der einfachen Rückverfolgbarkeit der einem Controlling-Objekt zuzuordnenden Originaldaten (z.B. Zahlungsreihenfolge einer Beteiligung), die mit abgeleiteten Informationen (z.B. Darlehen, Steuerzahlungen) verbunden ist, um den Sollwert (z.B. Endwert, Rentabilität) für die Bewertung des Controlling-Objekts auf der Grundlage von Aktualisierungsformeln zu errechnen.

Dabei geht es vor allem um die Finanzierung und die Darstellung der Steuerfolgen einer alternativen Entscheidung, aber auch um die Ausdehnung des ursprünglichen Determinismus auf ein stochastisches Model, in dem Wahrscheinlichkeiten berücksichtigt werden. Bei der Darstellung der Finanzierung sind die entsprechenden Merkmale der Eigen- und Fremdmitteldisposition zu berücksicht. Darüber hinaus sind weitere Einzahlungen in Gestalt von Reinvestitionen und Zusatzinvestitionen sowie Einkommensteuerzahlungen und -erstattungen periodisch zu verbuchen, um die entsprechenden Finanz- und Kreditportfolios im untergeordneten Teil der VOFI aufzuführen.

Weitere Berechnungen für die VOFI beziehen sich beispielsweise auf die Berechnung der EE-Steuern. In der periodischen Folgemethode werden am Ende jeder Periode Kredit- oder Investitionsvereinbarungen getroffen, die zu einem Liquiditätssaldo in Höhe von Null als Finanzierungssaldo führt. Die VOFI ist für die Implementierung mit Tabellenkalkulationsmethoden vorbestimmt. Mit dem MDA -Konzept (Model Driven Architecture) können für jede Variante eines Grundkonzeptes spezielle Ansprüche an die Funktionsweise des VOFI erfüllt werden[Dewanto 2007].

VOFI kann im Zuge von größeren Rechnungswesen-Informationssystemen auch für andere Controlling-Aufgaben eingesetzt werden. In einem Controllingsystem [Schultz 2005], das nach dem Schichtmodell eines Business Intelligence Systems strukturiert ist, können Soll- und Ist-Werte für alle monetären Zielsetzungen (z.B. Endwert, Economic Value Added) und ein Kennzahlensystem (z.B. VOFI Return on Invest nach Steuern) ermittelt werden.

Die aus dem CAPM (Capital Asset Pricing Model) abzuleitenden Kapitalkosten können im Zuge des wertorientierten Controlling als Ausschüttungsbeitrag in den VOFI einfließen. Der Sollwert entspricht bei diesem Verfahren dem rechnerischen Gesamtergebnis nach Ertragsteuern. Die Fähigkeit von VOFI, jegliche Finanzinstrumente zu binden und mit anderen Verfahren (z.B. zu Prozessmodellen) zu verbinden, ermöglicht die Instanzierung von VOFI als Steuerungsinstrument (z.B. TCO-VOFI, Supply Chain VOFI, VOFI im IT-Sicherheitsmanagement, Cooperation-VOFI, VOFI im Prozess-Controlling oder Outsourcing-Controlling).

Zusätzlich können aus der VOFI-Datenbank die für andere Controlling-Instrumente wichtigen Informationen, wie z.B. die Erstellung einer Projektbilanz, abgeleitet werden, da das VOFI System die entsprechenden Bestandswerte enthält. Natürlich kann auch eine Projekt-Gewinn- und Verlust-Rechnung auf der Grundlage der im VOFI vorhandenen oder zu erstellenden Transaktionswerte erstellt werden[siehe Rough 2016].

Tewanto, B. Lofi: Applikationsentwicklung mit modellgetriebener Architektur: präsentiert mit kompletten Finanzplan. Logos, 2007: Grob, Heinz Lothar: Investitionsberechnung mit kompletten Finanzplan. Muenchen : Grob,: Grob, Heinz Lothar: Einleitung zur Investitionsrechnung: Eine Fallstudie. Ausgabe, München: Grob, Heinz Lothar; Norman: Total Cost of Ownership Analysis mit vollständiger Finanzplanung.

Im: Controlling (März 2004), S. 157-164 Schultz, Martin B.: Leistungsorientiertes Beteiligungscontrolling mit vollständiger Finanzplanung.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum