Zinssatz Baudarlehen Vergleich

Vergleich der Zinssätze von Baukrediten

der günstigste Zinssatz für einen Baukredit. Baukreditzinsen sind ein wichtiger Maßstab, an dem sich Kreditnehmer für ihr Immobilienprojekt orientieren sollten. Die Verzinsung kann während der Laufzeit sinken. Die Banken sind daher verpflichtet, ihren Kunden eine Zahl zur Verfügung zu stellen, die Vergleiche ermöglicht: den so genannten effektiven Jahreszins.

Bauspardarlehen - Welche Zinsfixierung ist richtig? - Rechnungssteller

Bei Hauskäufern und Bauträgern ist die Auswahl der festen Zinssätze für ihren Hypothekarkredit eine bedeutende Zwischenentscheidung. Sie können nur feste Berechnungen für die Festschreibungszeit durchführen. Maßgeblich sind die Restschuld am Ende der Zinsbindungsfrist und die prognostizierte Zinsentwicklung. Jeder, der es für hinreichend wahrscheinlich erachtet, dass die Zinssätze zu diesem Zeitpunkt nicht erhöht werden, kann den kürzeren Festzinssatz akzeptieren.

Wenn Sie in absehbarer Zeit höhere Zinssätze erwarten, sollten Sie die längeren Zinsbindungsfristen auswählen. Zusätzliche Option für längerfristige Festzinsen: Fällt der Zinssatz nach zehn Jahren, kann das Dokument gekündigt und die Restschuld durch ein günstigeres Neugeschäft finanziert werden. Lediglich die Hausbank ist über die gesamte Laufzeit an den festen Zinssatz gebunden.

Es werden die Bedingungen für Kredit Nr. 2 mit der verlängerten Zinsbindung und dann die Bedingungen für Kredit Nr. 2 mit der verkürzten Zinsbindung erfaßt. Um die Vergleichbarkeit beider Ausleihungen zu gewährleisten, wendet das System für die Auszahlung von Kredit 2 automatisch den selben Auszahlungsbetrag und die selbe monatliche Rate wie für Kredit 2 an Die gegenüber Kredit 2 eingesparten Zinserträge fliessen in eine entsprechende erhöhte Amortisation.

Die günstigere Ausprägung ist abhängig vom Zinssatz, den Sie für Kredit 2 nach Auslaufen der ersten Zinsbindung haben. Dies ist der Zinssatz der Anschlussfinanzierung, bei dem beide Ausführungen zum selben Resultat geführt haben. Zum Ende der verlängerten Zinsbindungsfrist für Kredit 1 haben beide die selbe Restschuld. Ist der Zinssatz niedriger, zahlt sich das geringere Engagement aus.

Um so niedriger (höher) der Gleichgewichtszins, umso günstiger ist das Angebot mit dem langen (kürzeren) Festzins für Sie. Um dies zu tun, rechtsklicken Sie auf den Verweis und selektieren Sie "Ziel sichern unter" oder "Verweis sichern unter".

Beratung zu Bauzins - So können Sie Kosten bei Ihrer Finanzierung einsparen

"Die Hypothekarzinsen sind derzeit niedriger denn je", "Bauzinsen auf Allzeittief" - solche Kurse können Sie derzeit sehr oft in den Zeitungen nachlesen. Was sind die Faktoren, die die Höhe der Gebäudezinsen beeinflussen und wie können Sie Ihr persönliches Zinssatzniveau anheben? In unserem Leitfaden zum Bauen mit Interesse antworten wir auf diese Frage.

Die folgenden Themen zum Thema Hypothekargeschäft sind auf dieser Website zu finden: Effektivzinssatz vs. fester Sollzinssatz - was ist der Maßstab für den Vergleich? Was sind die Einflussfaktoren auf die Zinsen? Immobilien-Darlehen im Vergleich zu günstigen Bauzinssätzen! Bei Hypothekarkrediten ist zwischen dem allgemeinen Zinssatzniveau und den einzelnen Kreditangeboten zu unterscheiden: Zinssatzniveau: Die Zinsen basieren auf den durchschnittlichen Zinssätzen, zu denen Bauspardarlehen von Kreditinstituten und Sparern gewährt werden.

Sie haben direkte oder indirekte Auswirkungen auf die Zinssätze. Individuelle Verzinsung: Im Einzelfall kann der Zinssatz Ihrer Hypothek vom allgemeinen Zinssatzniveau erheblich abweicht. Dabei sind die Preisgestaltung der ausgewählten Hausbank sowie die einzelnen Aspekte Ihrer Hypothek besonders wichtig. Ein Darlehensnehmer mit den besten Konditionen und hohem Zinssatz muss immer noch einen erhöhten Zinssatz akzeptieren als ein Darlehensnehmer mit moderaten Konditionen und extrem niedrigem Zinssatz.

Damit ist das Zinsänderungsniveau mit einer allgemeinen Wettersituation vergleichbar, die Sie als Darlehensnehmer nicht mitbestimmt haben. Nur in diesem Rahmen ist es Ihnen möglich, durch eine gute Kreditwürdigkeit oder ein gutes Eigenmittelniveau die besten Bedingungen zu haben. Effektivzinssatz vs. fester Sollzinssatz - was ist der Maßstab?

Bei einem Vergleich der verschiedenen Hypothekenangebote werden Sie zwei unterschiedliche Zinsen feststellen: Man fragt sich rasch, auf welche dieser Zinsen man beim Vergleich der Bedingungen achten sollte. Beide Zinsen weichen wie folgend voneinander ab: - Der Jahreszins weist neben den eigentlichen Zinsaufwendungen auch andere mit dem Darlehen verbundene Kosten aus.

Dies zeigt, dass der jährliche Gebührenprozentsatz die beste Vergleichsgröße für die Bewertung der Baukreditkosten ist. Achten Sie also beim Vergleich der Bauzinssätze der verschiedenen Betreiber immer auf den Effektivzinssatz! Was sind die Einflussfaktoren auf die Zinssätze? Sie müssen, wie bereits gesagt, zwischen dem allgemeinen Zinssatzniveau für Hypotheken und Ihren persönlichen Zinsbedingungen differenzieren.

Welche Faktoren das Zinssatzniveau für Hypotheken beeinflussen, lässt sich am besten anhand des Prozesses vor der Gewährung einer Hypothek darstellen: Wollen Sie als Bankkunde eine Hypothek aufnehmen, muss die Hausbank das auch bereitstellen. Auch dieser Prozess, die so genannte Neufinanzierung, verursacht Kosten für die Hausbank.

In der Regel bietet die Wirtschaft ihren Kundinnen und Kunden nicht nur Finanzierungsmöglichkeiten, sondern auch Investitionsmöglichkeiten. Der Kunde zahlt einen bestimmten Betrag an die Hausbank und erhält einen entsprechenden Zinssatz. Je nach Geschäftsbereich der jeweiligen Hausbank oder des Versicherungsunternehmens sind aber auch Versicherungsbeiträge und Spareinlagen erdenklich. Mit dem erhaltenen Geld kann die Hausbank Baudarlehen gewähren und wieder Zins erwirtschaften.

Gerade bei Hypothekarkrediten reicht diese Möglichkeit jedoch nicht aus: Der Kunde kann kurzfristig Anlagen wie Tagesgelder zu jeder Zeit zurückziehen. Auch besonders definierte Investitionsformen wie Festgelder haben eine wesentlich verkürzte Laufzeiten als viele Hypothekarkredite. Um die daraus resultierenden Refinanzierungslücken zu schließen, muss die Hausbank daher Fremdkapital bereitstellen. EZB-Darlehen: Will sich eine Hausbank über den Kapitalmarkt refinanzieren, kann sie bei der EZB zu dem jeweils gültigen Refinanzierungszinssatz (Leitzins) ausleihen.

Schlimmstenfalls müßte die EZB für ihre Baudarlehen wesentlich mehr Zins bezahlen, als sie von der Kundschaft erfährt. Bei Baukrediten mit einer Zinsbindungsdauer von 10 bis 20 Jahren wäre das Zinsänderungsrisiko daher eindeutig zu groß. Obligationen wie Pfandbriefe: Hypothekenpfandbriefe sind Obligationen, die die Kreditinstitute mit eigenen oder finanzierten Liegenschaften unterlegen.

Daher bekommt die Hausbank von den Investoren einen bestimmten Geldbetrag und zahlt dafür alljährlich Zinsen. Die Konditionen sind oft sehr lang und stimmen daher mit denen der Hypothekarkredite überein. Während dieser Zeit bekommt die Hausbank den von Ihnen als Hypothekarkreditnehmer festgelegten Zinssatz und gibt ihn bis zur eigenen Gewinnspanne an die Investoren weiter.

Weil der Pfandbrief auch im Falle einer Bankinsolvenz beim Investor verbleibt, kann er als sicheres Investment eingestuft werden. Der weitaus größte Teil der Hypothekarkredite ist inzwischen durch Hypothekenpfandbriefe gesichert, da diese nahezu ausschließlich vorteilhaft und leicht errechenbar sind. Um den Pfandbrief einer Hausbank von den Investoren begehrt zu bekommen, müssen die Zinsen für sie ausreichen.

Zur Erzielung aussagekräftiger Resultate folgen die Kreditinstitute in der Regel den Vorgaben der DEG. Dabei werden die Zinsen für 10-jährige Bundesanleihen betrachtet und der Zinssatz dementsprechend festgelegt. Die Zinsen für Hypothekenpfandbriefe sind daher die Aufwendungen, die eine Hausbank für die Aufnahme von Kapital für einen Baukredit zu übernehmen hat.

Weil Kreditinstitute und Versicherungsgesellschaften mit einer solchen Finanzierungen natürlich Gewinn machen wollen, addieren sie ihre Gewinnspanne zum Zinssatz. Zudem können die einzelnen Zinsen im Einzelnen je nach Sachlage geändert werden. Für den Bauzins ergibt sich also folgende Korrelation: Anhand der Refinanzierung von Baudarlehen durch Kreditinstitute können Sie daher sehen, dass das Marktzinsniveau für Baudarlehen im Wesentlichen von den nachfolgenden Parametern abhängt:

Anmerkung: Der Leitzins der EZB wird häufig als Faktor für das Zinssatzniveau von Hypotheken zitiert. Doch da die Kreditinstitute ihre Baudarlehen kaum über Kredite der EZB refinanzieren, gibt es keinen direkten Bezug. Niedrigere Zinssätze können die Gebäudezinsen nur mittelbar senken, wenn Investoren lieber auf Obligationen wie z. B. Hypothekenpfandbriefe als auf Festgelder setzen. Dann würde der Preis der Pfandbriefe ansteigen und die Zinssätze sanken.

Doch da dies oft schon bei der Bekanntgabe eines Zinssatzes und nicht erst nach der Senkung des Leitzinses geschieht, hat die eigentliche Zinsänderung der EZB später wenig Einfluss. Neben den allgemeinen Marktbedingungen für Hypothekarkredite sind auch die Bauzinssätze von den individuellen Verhältnissen abhängig. Es gibt viele Einzelaspekte, die Ihren individuellen Zinssatz für einen Baudarlehen beeinflussen können:

Ungeachtet der allgemeinen Marktsituation sind die Zinsen für Hypothekarkredite von Haus zu Haus sehr unterschiedlich. Sie als Kaufinteressent sollten sich daher immer die verschiedenen Möglichkeiten ansehen, um letztendlich den Immobilien-Kredit mit den billigsten Bauzinssätzen zu erhalten. Mit der Gewährung eines Baukredits besteht für die Hausbank immer ein Restrisiko, das sie auch mit Pfandbriefen abzusichern hat.

Wenn Sie Ihr Geld einmal nicht mehr zur Verfügung haben, hat die Hausbank die Möglichkeit der Zwangsvollstreckung. Zur Begrenzung des Finanzierungsrisikos setzen die Kreditinstitute daher eine Kreditlimite fest, die zugleich das Höchstmaß für einen zu gewährenden Kreditbetrag darstellt. Der Beleihungswert entspricht dem Betrag, der im Zeitablauf beim Immobilienverkauf vergleichsweise zuverlässig erzielt werden kann.

Das Ausfallsrisiko der Hypothek ist umso kleiner, je kleiner das Darlehen ist. Die Darlehensgeber belohnen dies mit vorteilhaften Bauzinssätzen. Übersteigt das Darlehen 80 Prozent, wird die Hausbank diese mit einem erheblichen Zinszuschlag auszahlen lassen. Obwohl auch Hypothekarkredite ohne Eigenmittel gewährt werden, stellen strikte Bedingungen und gravierende wirtschaftliche Folgen im Falle eines Ausfalls sicher, dass solche Kredite nur in Ausnahmen möglich und angemessen sind.

In der Regel kann man sagen, dass zumindest 20-30% des Eigenkapitals zur Verfuegung stünden. Wenn Sie sich noch mehr leisten können, können Sie Ihre individuelle Gebäudeverzinsung weiter senken. Allerdings können insbesondere die folgenden Zinssätze grob beschrieben werden: Auch bei Baufinanzierungen überprüfen die Darlehensgeber Ihre individuelle Kreditwürdigkeit. Ein schlechteres Kreditrating erhöht das Kreditausfallrisiko, was die Institute mit Zuschlägen auf den Bauzins nachweisen.

Ertrags- und Vermögenslage: Dieser Gesichtspunkt ist besonders für die Bauinteressen von Bedeutung. Zuerst überprüft die Hausbank anhand Ihrer Daten und Dokumente, ob Sie den gewünschten Baukredit wirtschaftlich abwickeln können. Zudem gewähren Kreditinstitute Sicherheitsrabatte und wissen so, wie viel Sie auch bei geringen Problemen gefahrlos bezahlen können.

Sie können zwar Vermögenswerte als Kapital verwenden, aber weitere Verbindlichkeiten bedeuten ein weiteres erhöhtes Restrisiko, das Ihre individuelle Bauverzinsung anheben kann. Können Sie neben dem Kapital und der zu erwerbenden Liegenschaft weitere Besicherungen anbieten, führen diese oft zu besseren Bedingungen für Ihre Baukosten. Zivilstand: Der Zivilstand ist besonders wichtig, da zwei berufstätige Ehepartner das Hypothekarkreditrisiko auf mehrere Stufen aufteilen.

Verringert sich dadurch das Ausfallsrisiko, wirkt sich dies auch auf den Bauzins aus. Tätigkeit: Bei der Arbeit interessiert sich die Nationalbank besonders für Fragen der Einkommenssicherung und möglicher Gesundheitsrisiken. Deshalb werden die Beamten oft mit besonders attraktiven Baukosten belohnt. Für Selbständige dagegen ist das Ergebnis nicht gleichbleibend, so dass es weitere Unwägbarkeiten gibt, die zu Risikoprämien auf den Zinssatz führen.

Der Zinsbindungszeitraum bezeichnet den Zeitabschnitt, in dem der festgelegte Zinssatz unverändert ist und das Kreditverhältnis nicht gekündigt werden kann. Das bedeutet, dass Ihre Baukosten während der Festzinsperiode von der künftigen Marktlage entkoppelt sind. Mit einem Zinszuschlag können Kreditinstitute diese Plansicherheit für Sie als Darlehensnehmer auszahlen. Die Zinsfestschreibung auf 10 Jahre ist für Kreditinstitute einfach zu handhaben, während Absicherungsrisiken mit einer Laufzeit von 20-25 Jahren auftreten können.

Auch in einer Tiefzinsphase können die Zinszuschläge für lange Laufzeiträume steigen, da die Kreditinstitute bei Folgefinanzierungen auf die höheren Zinssätze verzichten können. Das Zinsniveau kann kaum weiter fallen und Sie schützen sich so vor Zinserhöhungen in der Folge. Die von Ihnen ausgewählte Liegenschaft kann auch einen Einfluß auf das Bauinteresse haben.

Nutzungsart: Wenn Sie eine Liegenschaft als eigenes Haus kaufen, gehen die Kreditinstitute von einer speziellen Identifikation mit der Liegenschaft aus. Die Spezialanleihe wird mit niedrigeren Bauzinssätzen betrachtet als Renditeliegenschaften, die nur zur Erzielung von Mieterträgen erworben werden. Denn im Falle eines Kreditausfalls ist die Liegenschaft schwieriger zu veräußern und oft kann nur ein wesentlich niedrigerer Kaufpreis durchgesetzt werden.

Bei einem niedrigeren Beleihungswert erhöht sich jedoch die Beleihungsquote und damit der Zinssatz für Ihre Baufinanzierungen. Hinzu kommen Gebiete mit einem erhöhten Ausfallrisiko - dieses wird ebenfalls in die Baukosten einbezogen. Wenn Sie sich für Besonderheiten Ihres Immobiliendarlehens interessiert sind, kann dies sicherlich die Zinsen anheben. Immobilien-Darlehen im Vergleich zu günstigen Bauzinssätzen!

Wer den Zinsmechanismus versteht, hat es viel leichter, gute Bedingungen für sich selbst zu bekommen. Bei der Zinsbildung spielt neben der allgemeinen Marktsituation eine Vielzahl von Einzelaspekten eine große Bedeutung. Durch eine gute Kreditwürdigkeit, ausreichendes Kapital und eine attraktive Liegenschaft schafft man bereits gute Bedingungen für eine vorteilhafte Bau-Finanzierung.

Zusätzlich können Sie mit einem Zinsrechner einen Kreditgeber suchen, der die richtigen Funktionen zu relativ niedrigen Zinssätzen bereitstellt.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum